Er läuft, und läuft, und läuft..

Heute war ideales Laufwetter. Es war nicht heiß und ab und zu tröpfelte es ein wenig Regen. Sehr angenehm. Und so lief es dann auch wie von alleine. Irgendwie sind die ersten drei, vier Kilometer immer etwas anstrengend. Aber dann fühlte ich mich super.
Ich wollte gar nicht mehr aufhören zu laufen. Doch nach knapp 14 Kilometern dachte ich dann, das ich es nicht übertreiben muß. Obwohl ich locker die Halbmarathon-Distanz hätte schaffen können. Das werde ich in dieser oder nächster Woche nachholen. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: