Schlechtes Gewissen

Wie man der Überschrift des Beitrags bereits entnehmen kann, habe ich derzeit ein schlechtes Gewissen. Und dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen, weil ich seltener schreibe. Zum anderen, weil ich viel weniger laufe. Aber auch, weil ich letzten Dienstag kulinarisch gesündigt habe. Ich war beruflich in Köln und war abends mit Kollegen im Mongo’s (Mongolisches Restaurant) essen. Das war verdammt gut! 😛
Das Problem war, daß wir „All-you-can-eat“ gewählt hatten und die Auswahl so genial war, daß ich um einiges mehr gegessen hatte, als ich Hunger hatte. 🙄 Aber ich kann das Restaurant nur empfehlen. Es gibt Mongo’s zwar nicht nur in Köln, aber leider auch nicht in meiner unmittelbaren Nähe. Vielleicht auch gut so. 😉
Jedenfalls hatte danach so ein schlechtes Gewissen, daß ich heute unbedingt noch laufen wollte. Blöd nur, daß es bei mir überhaupt keine beleuchtete Wege gibt, außer in der Stadt selbst. Und so mußte ich dort laufen, da ich keine Lust hatte, auf stockdunklen Feldwegen mit dem Fuß umzuknicken. Doch in der Stadt macht es mir überhaupt keinen Spaß. Ständig auf Autos schauen und schlechte Luft einatmen, ist nicht gerade entspannend. Das nervt. 😡 Ich glaube, ich werde über die Wintermonate nur noch am Wochenende laufen (dafür aber lange Läufe) und mittwochs zum Fußballspielen ins Soccercenter gehen. Oder ich lege mir eine Stirnlampe zu, damit ich auf Feldwegen laufen kann. Ich werde mich danach mal im Netz umschauen. Vielleicht ist das ja die Lösung für die dunklen Zeit.

Ein Kommentar zu “Schlechtes Gewissen

  1. Biene

    Hey Christian

    Wie schon mal geschrieben, ist laufen im Dunkeln mit Stirnlampe wirklich eine Alternative für die kurzen Wintertage…..mir macht es auf jeden Fall Spass, es ist ein ganz anderes Laufgefühl. Die Lampen von Petzl kann ich Dir empfehlen, achte drauf, dass Du mind. 4 LED’s hast, damit die Wege auch genügens ausgeleuchtet werden. Ansonsten weiterhin viel Spass beim Training.

    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: