Der Speck muß weg!

Die Erkenntnis des Tages bzw. Laufes lautet: Der Speck muß weg! Warum? Ich vermute, daß es an den 2-3 Kilos liegt, die ich im Januar wieder zunahm, daß mir das Laufen schwerer fällt. Momentan falle ich regelmäßig nach 8-9 Kilometern in ein Tief. Ich hatte mich bereits zu sehr daran gewöhnt, wie angenehm es ist, mit unter 90 Kilogramm zu laufen. Da will ich so schnell wie möglich wieder hin!
Ok, die ersten 4 Kilometer ging ich viel zu schnell an. Das lag wohl an der Power des C2MAX-Riegels, den ich zuvor zu mir nahm (Testbericht folgt morgen). Also drosselte ich nach und nach mein Tempo. Doch ab Kilometer 8 oder 9 ging es unfreiwillig nur noch bergab. Das Laufen fiel mir verdammt schwer. Zwar hatte ich auch ein paar Kilometer lang starken Gegenwind, doch daran lag es sicher nicht. Denn auch bei den windstillen Passagen hatte ich keine Power mehr. Vor etwas mehr als einem Monat fiel es mir um einiges leichter. Tja, da wog ich noch 2-3 Kilogramm weniger. Ergo: Der Speck muß weg!

20 Kommentare zu “Der Speck muß weg!

  1. André

    Hallo Christian,

    ich kann Dir ein Buch empfehlen, dass Dir sicher helfen wird: „Warum Laufen erfolgreich macht und Grünkernbratlinge nicht“ von Dr.Matthias Maquardt. Findet sich auf meiner Seite bei Buchempfehlungen aber natürlich auch woanders. Ich glaube Du nimmst einfach zu viel zu Dir: Riegelchen, Energydrinks… etc.

    Viele Grüße
    André

  2. Brennr Autor des Beitrags

    @ Jessica
    Genau das ist das Geheimnis erfolgreichen Abnehmens! Wichtig ist eine negative Energiebilanz. Ohne die geht nix.

    @ André
    Daß ich zu viel zu mir nehme, stimmt wohl. Es sind jedoch nicht die Riegelchen oder Energydrinks, sondern eher die süßen Sünden.. 🙄

  3. Matthias

    Hallo Christian,
    versuch doch einfach auch mal langsame Läufe zu machen und genieße Sie,
    damit dein Körper Zeit hat Fett zu verbrennen und nicht immer erst an Kohlehydrate geht.

  4. Brennr Autor des Beitrags

    @ Matthias
    Das Problem ist, daß ich nicht immer die Zeit für (zeitlich) lange Läufe habe. Ich laufe momentan immer 15 bis 20 Kilometer, also zwischen 1 1/2 und 2 Stunden. Sollte eigentlich reichen, um Fett zu verbrennen, oder?

  5. Benjamin

    mmmh nicht ganz Christian. Bei mir ist die Optimale Fettverbrennung bei einer Herzfrequenz von 103 – 113 Schlägen pro Minute. Das muss man Individuell festlegen! Deshalb ist die Untersuchung (Leistungsdiagnostik) GOLD wert!

    Grüße

  6. matthias

    Du verstehst mich falsch Christian, ich mein nicht längere Läufe sondern langsamere Läufe. Benjamin hat mit der Leistungsdiagnostik völlig Recht, nur wenn dir dies zu teuer ist, lauf einfach nur so schnell das du dich noch gut unterhalten kannst und du hinterher noch sagen kannst ich hätte noch einige km laufen können.

    Ich dachte mal gelesen zu haben dass es dir beim Laufen um Gewichtsreduktion geht.

    Es ist nicht leicht langsamer zu Laufen als man kann, ist aber Gesünder (ist jetzt rein meine Meinung).

  7. Brennr Autor des Beitrags

    @ Benjamin
    Puhh, das wäre aber verdammt langsam, oder? Auf Elton-Tempo habe ich keine Lust. Bezüglich der Diagnostik habe ich mal meine Krankenkasse angeschrieben. Mal sehen, was sie antworten.

    @ matthias
    Da ich alleine laufe, ist es nicht so einfach, langsam zu machen. Ich kann mir nicht vorstellen, langsamer als 6 min/km zu laufen. Das würde mir auch keinen Spaß bereiten. Mir geht es beim Laufen nicht hauptsächlich um Gewichtsreduktion, sondern auch um Spaß, Alltagsausgleich und Erreichen von sportlichen Zielen. Ich denke schon, daß ich inzwischen eine gute Grundlagenausdauer habe. Da ich aber Ende Mai meinen ersten Marathon unter 4 Stunden laufen möchte, müssen auch mal schnelle Läufe dabei sein. Mein sportlicher Ehrgeiz ist einfach zu groß. 😉

  8. Benjamin

    Nee Christian. zum beispiel bei mir liegt die Anaerobe Schwelle bei 163 Schläge pro Minuten. Dies ist recht hoch! Ab 160 Schläge pro Minuten beginnt der Leistungssportler :mrgreen: . In meinem Fall wäre das so, dass ich eine ziemlich lange Zeit mit einem Puls von kleiner als 163 laufen kann! Heute bin ich 45 min mit einem Puls von 170 Schlägen pro Minuten gelaufen. Das geht auch noch, aber das halte ich keine 2-3 std durch! Die Leistungsdiagnostik kostet 98€. Ich kann auch mit dem reden, vielleicht macht es ja billiger! Aber was sind 98€ wenn du dafür weißt, wie dein Körper tickt????? Bei mir ist die höchste Fettverbrennung bei einem Puls von 100 Schlägen pro Minute! Das wäre bestimmt nur 6 km/h oder 😀 . Du nimmmst auch so ab, geht halt nur länger! Das ist jetzt halt die Frage was du willst? Bessere Leistung oder nur auf Fettabbau? Ich mache nur auf Leistung, da nehme ich auch ab, geht halt nicht so schnell!
    Grüße!!!!
    PS: In 6 Wochen habe ich die nächste Leistungsdiagnostik! Mal sehen wie ich mich verbessert habe! 😀

  9. Hannes Christiansen

    Auf was bezieht sich denn nun die höchste Fettverbrennung? ich würde vermuten, dass da die prozentuale Fettverbrennung am höchsten ist. Also, bei bspw. einem Puls von 100 wird 80% Fett und 20% anderes „verbrannt“ (Schätzwerte; ich habe keine Ahnung). Dazu nehmen wir mal an, du verbrennst 400kcal bei einem Puls von 100 in einer Stunde.
    Dem stellen wir einen Puls von 140 über, wo von mir aus 60% Fett verbrannt wird. Dafür liegt aber der Verbrauch für eine Stunde bei 600kcal.
    Wenn man das kurz durchrechnet, bekommt man heraus, dass man bei einem Puls von 100 zwar prozentual mehr Fett verbrennt, jedoch bei einem Lauf mit 140 als Puls in der Endabrechnung mehr Fett verbrennt 😉

  10. Brennr Autor des Beitrags

    @ Hannes Christiansen
    Genau so sehe ich das eigentlich auch. Allerdings muß ich zugeben, daß ich nicht wirklich viel Ahnung davon habe.

  11. Hannes Christiansen

    Also über die kompletten biologischen Zusammenhänge weiß ich auch nicht Bescheid, aber ich habe gerade mal die letzten Daten meiner Polar-Uhr aufgerufen und sie hier notiert:

    70%HFmax – 50% Fett; 1:03:27 – 637kcal
    77%HFmax – 40% Fett; 1:30:10 – 842kcal
    80%HFmax – 40% Fett; 1:01:32 – 775kcal
    73%HFmax – 50% Fett; 0:53:11 – 576kacl
    74%HFmax – 45% Fett; 1:40:33 – 1127kcal
    70%HFmax – 55% Fett; 1:40:53 – 1009kcal
    85%HFmax – 30% Fett; 0:49:55 – 698kcal

    Besonders die letzten drei Daten zeigen meiner Meinung nach recht deutlich die von uns bereits vermuteten Zusammenhänge. (Auch wenn ich nicht sagen kann, zu wie viel Prozent verlass auf die Daten der Uhr ist)

  12. i.H.

    hallo!!
    ich bin hier mal zufällig auf diese seite gekommen.. ich hätte einige fragen..
    also wenn ich z.B. eine stunde jogge.. und das 5 mal in der woche.. wieviel kann man dann abnehmen und in welcher zeit??
    oder wie kann man noch einen flachen bauch und dünnere schenkel bekommen??
    sit ups für den bauch ???
    und was für die beine?? also nicht mehr muskeln an den beinen sondern einfach dünner.. 😕 ??
    hoffentlcih könnt ihr mir helfen.. 😳
    liebe grüße.. i.h.

  13. Brennr Autor des Beitrags

    @ i.H.
    Puh, das ist schwierig zu sagen. Zum einen, weil jeder Körper anders ist. Zum anderen, weil das Abnehmen natürlich sehr mit der Ernährung zusammenhängt. Aber wenn Du Dich bewußt und gesund ernährst und tatsächlich 5 Mal in der Woche eine Stunde läufst, dann sollte sich recht schnell ein gewünschter Effekt einstellen. Je nachdem wie groß und wie schwer Du bist, ist es eventuell für Deine Gelenke nicht so gut, so viel zu laufen. Schwimmen und Radfahren sind gelenkschonender und für den Anfang eher besser. Aber wie schon erwähnt, ohne die richtige Ernährung ist der Effekt nicht so groß bzw. bleibt sogar aus.

  14. i.H.

    mhm also ihc bin eigentlcih nicht schwer ..also so sehe ich das.. ich wiege ca. 55 kg und bin 1.64 groß.. oder ist das schwer??
    ich habe früher mal kunstturnen gemacht und habe desswegen kräftige oberschenkel.. aber ich weiß nicht wie ich das ändern kann.. ??
    naya ich liebe süßigkeiten aber auch obst.. und wenn ich ein bisschen weniger süß esse und mehr sport mache klappts auch denke ich..
    also cih mache auch 2 stunden tennis in der woche und 3 stunden tanzen und 2 stunden schulsport.. aber wenn ich dann noch laufe dann geht das bestimmt.. oder.. ?
    naya danke für deine hilfe!!

  15. Abnehmen Lady

    Ich bin 168 und wiege 59 kg und das bei einem Fettanteil von 18%. Das Gewicht ist unter dem Strich gar nicht so wichtig. Wer mehr Muskulatur hat der wiegt um einiges mehr als wenn es sich dabei um Fettgewebe handelt. Mit meinem Gewicht passe ich in die gleiche Kleidergröße als vor dem Muskelaufbau und da wog ich 54 Kilo und hatte um die 22% Fett. Tja…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: