Erster Lauf mit Pulsuhr

Polar RS200Heute bin ich zum ersten Mal mit meiner neuen Pulsuhr (Polar RS200) gelaufen. Vor dem Lauf mußte ich den Brustgurt anlegen, was unproblematischer verlief, wie ich zunächst vermutete. Sogar ohne Anfeuchten der Sensoren war sofort mein Puls auf der Uhr zu sehen. Hab den Brustgurt aber dann doch noch angefeuchtet, denn so steht es in der Anleitung. Und los ging es in den Regen.
Die ersten paar Kilometer war der Brustgurt etwas unangenehm. Lag hauptsächlich daran, daß er doch recht ungewohnt ist. Während des ganzen Laufes hatte ich ständig das Gefühl, als würde der Gurt nach unten rutschen, was aber nicht der Fall war. Unerwarteterweise bleibt er da, wo er sein soll. Ich muß mich aber dennoch erst daran gewöhnen. Mit der Pulsmessung selbst gab es keinerlei Probleme. Ich hatte bei meinem Lauf (12,43 km in 01:12:29 h bei 5:49 min/km) einen Durchschnittspuls von 151 (80% HFmax laut Altersformel). Hab allerdings noch keine Ahnung, was das bedeutet. Meine persönliche HFmax muß ich erst noch bestimmen. Die Altersformel ist ja nicht mehr zeitgemäß.

3 Kommentare zu “Erster Lauf mit Pulsuhr

  1. Daniel

    Kannst beim deinem Arzt mal fragen ob der eine Leistungsdiagnostik anbietet. Da fährst dann auf dem Heimtrainer und der Mist deine HF bis du abbrichst.

    Ich würd auch gerne laufen, habe aber die Grippe 😥 😈 😯 🙁

    Hätte letzte Woche nicht mit den Erkältungszeichen laufen gehen sollen.

    Grüße

    Daniel

  2. markus

    Da ich im Moment auch am überlegen bin mir eine Pulsuhr zu holen, wäre ich über weitere Informationen aus der Praxis sehr dankbar 🙂

  3. Stefan Knebel

    Hi Christian,
    ich hab die gleiche Pulsuhr wie du und ich bin sehr zufrieden damit! für mich war es eine unheimliche motivationssteigerung für das training zum halbmarathon am 06.04.08 in freiburg…ich hoffe dir geht es ähnlich für die ganze distanz!

    viel erfolg und vielleicht bis zum badenmarathon (bin am überlegen ob ich nochmal die halbe distanz mach)

    Gruß Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: