Pyramidentraining

PyramidentrainingNein, ich bin nicht auf dem Karlsruher Marktplatz die Pyramide hoch. 😆 Unter Pyramidentraining versteht man eine spezielle Form des Intervalltrainings. Es wechseln sich schnelle und langsame Passagen ab und die Dauer der einzelnen Abschnitte nimmt anfangs zu und am Ende wieder ab.
Mein Lauf sah heute folgendermaßen aus:
– Einlaufen
– Pyramide: 3 min, 6 min, 9 min, 6 min, 3 min schneller Dauerlauf
– Trabpausen: 2 min, 5 min, 7 min, 5 min
– Auslaufen

Es machte richtig Spaß und ist auch eine nette Abwechslung zu den „normalen“ Läufen.

3 Kommentare zu “Pyramidentraining

  1. Sportlk

    Lieber Pyramidenläufer;)
    Ich weiß nicht, ob es verschiedene Definitionen eines Pyramidentrainings gibt, aber deiner Beschreibung nach hört sich das nach einer Art Fahrtenspiel an:) Pyramidentraining läuft man meines Wissens nach in einheitlicher Geschwindigkeit ab, aber auf verschieden lange Stecken;) Dabei verhalten sich Intensität und Dauer gegenläufig. Also zb 2 mal 50 Meter Sprint oder 1 Mal 100:)Das Ganze wird von Unten aufgebaut, zb beginnend mit 4 Mal 25 Meter Sprint 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: