Laufen ohne Musik

Laufen ohne MusikGestern Abend lief ich meinen letzten etwas längeren Lauf (22 km) vor meinem Marathon in einer Woche. Da es wieder recht heiß war und zudem die Sonne vom Himmel knallte, absolvierte ich diesen Lauf auch wieder im Wald. Doch dieses Mal lief ich ohne Musik. Das habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Und vor allem noch nie bei einem langen Lauf. Zunächst dachte ich, ich würde mich die nächsten 2 Stunden richtig langweilen. Aber dann stellte ich fest, daß es echt gut lief und ich die Umgebung richtig genießen konnte. Im Wald werde ich zukünftig nicht mehr mit Musik laufen. Die schöne Natur und ihre Geräusche mit Musik zu übertönen ist echt Blödsinn. Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich bei meinem Marathon mit Musik laufen soll. Es wäre ja irgendwie schade, wenn ich von der Atmosphäre nur die Hälfte mitbekommen würde. Mal sehen, ich habe ja noch eine Woche Zeit mir darüber Gedanken zu machen.

2 Kommentare zu “Laufen ohne Musik

  1. Benjamin

    Wie wäre es, du machst die Musik nur ganz leise. So mache ich das bei den Wettkämpfen auch! immer ganz dezent im Hintergrund. So bekommst Du bei der Umgebung alles ganz toll mit!
    Grüße :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: