Test: „Läufer-Müslis“

Läufer-Müslis von mymuesli.comVor knapp zwei Monaten hatte ich ja berichtet, daß ich von mymuesli drei große Dosen Müsli zum Testen geschickt bekommen habe. Dabei handelten es sich um Läufer-Müslis in den Varianten Basismüsli, Powermüsli und Regenerationsmüsli, die mit “Runner’s World” speziell für Läufer entwickelt wurden. Heute berichte ich von meinen Erfahrungen.

Basismüsli
Basismüsli– zuviel Haferflocken (sehr schwer zu kauen)
– etwas zu wenig Rosinen
– insgesamt sehr nussig
– ein klein wenig langweiliger Geschmack
– getestet mit Bio-Milch (1,5% Fett)
Bio-Zutaten: Wednesday (Haferflocken, Weizenflocken, Roggenflocken), Walnusskerne, Apfelstücke, Rosinen, Haselnusskerne, Leinsamen.

Powermüsli
Powermüsli– etwas zu intensiver Mango-Geschmack
– angenehme Konsistenz des gepoppten Amaranth
– abwechslungsreicher Gesamtgeschmack
– fruchtig
– getestet mit Bio-Milch (1,5% Fett)
Bio-Zutaten: Fünf Körner (Weizenflocken, Haferflocken, Roggenflocken, Dinkelflocken, Gerstenflocken), Feigen, Mango, Vollkorn-Cornflakes, Amaranth-Pops.

Regenerationsmüsli
Regenerationsmüsli– ideales Mischverhältnis (nussig + fruchtig)
– angenehme Menge an Haferflocken
– sehr nussig mit vielen Rosinen
– abwechslungsreicher Geschmack
– getestet mit Bio-Milch (1,5% Fett)
Bio-Zutaten: Wednesday (Weizenflocken, Haferflocken, Roggenflocken), Rosinen, Haselnusskerne, Ananas, Vollkorn-Cornflakes, Walnusskerne, Haferflocken, Sojaflocken.

Fazit: Die Läufermüslis von mymuesli sind jeweils unterschiedlich mit Zutaten gemischt und schmecken daher auch sehr verschieden. Ob für mich als Läufer der gewünschte Effekt eintritt, sei mal dahingestellt. Die Müslis schmecken jedenfalls sehr lecker und die Zutaten sind hochwertig und gesund. Alleine schon aus diesem Grund sind sie zu empfehlen und einen Versuch wert.

8 Kommentare zu “Test: „Läufer-Müslis“

  1. Andreas

    Zunächst mal: Die Geschäftsidee von myMuesli finde ich super! Für die Bequemlichkeit, sich „sein“ Müsli zusammenzuklicken muss man aber auch bereit sein zu zahlen. Die Erdbeeren mit dem Untertitel „Das rote Gold“ zu versehen finde bei einem Preis von € 70,00 auf das Kilogramm hochgerechnet sehr treffend.
    Ich esse fast jeden Morgen Haferflocken. Da schnippel ich mir z.B. eine frische Banane rein, für die zahle ich aber keine € 10,00 pro Kg. und sie ist frisch und die Zutaten sind genauso gesund!
    Aber das muss jeder für sich entscheiden. Derjenige, der die Zutaten sich nicht mühsam in x verschiedenen Geschäften zusammenkaufen möchte, für den ist es sicherlich ideal.
    Solange, wie immer noch bei zwei gegenüberliegenden Tankstellen das teurere Benzin gekauft wird, hat eine bestimmte Klientel noch genug Geld und so sind auch bestimmte Geschäftsideen lohnenswert und haben ihre Daseinsberechtigung…

  2. Iak

    Hallo zusammen,
    ich mache mir mein Powermüsli auch immer selbst. Haferflocken, Banane reingeschnippelt, Studentenfutter (Nussfrucht-Mischung) rein, Milch (1,5%) drüber und fertig. Kostet nur einen Bruchteil von den Fertigmischungen, ist aber mindestens genau so gut.

    Tschö Iak

  3. Henrik

    Habe das Powermüsli von mymuesli.de auch schon getestet und war nur mäßig begeistert. Eine geschmackliche Offenbarung ist das wirklich nicht. Und ob das nun wirklich auf Läufer zugeschnitten ist – nun, man muss wohl dran glauben. Ich schließe mich den Vorrednern an, mit relativ geringem Aufwand bekommt man das billiger und leckerer hin. Momentan mixe ich mein Müsli mit Magerquark -> Eiweißbombe. Jamjam!

  4. markus

    Ich persönlich mische mir mein Müsli jeden Morgen selbst zusammen. So kann ich selbst entscheiden was ich essen möchte. Schließlich ändert sich mein Geschmack von Tag zu Tag 🙂

  5. Matthias

    Interessant klingt das Ganze schon mit dem Läufermüsli .
    Eigentlich bin ich ja kein großer Müslifan, liegt wohl daran, dass es schwer ist im
    Supermarkt oder Bioladen an mehrere verschiedene Sorten ran zu kommen.
    Vor allen die Trockenfrüchte wie Kirsche und Erdbeere findet man kaum.
    Nur mit dem Preis, puh….. da muss ich Andreas recht geben (Wie war das Angebot und Nachfrage bilden den Preis?).

    Geschmacklich kann ich noch nichts sagen, war mir bisher zu teuer werde aber mal eine Mischung bestellen.

  6. Matthias

    @markus 🙂 z.Z. tauche ich die frischen Erdbeeren in Schokolade und lasse einfach das Müsli weg. 🙂 – Schokolade soll ja für die Regeneration nützlich sei (sag ich mir immer).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: