R.I.P. „Zetti“

Mein ZettiIch hatte einen kleinen, aber folgenschweren Unfall. Mein geliebtes Auto erlitt einen finanziellen Totalschaden. Dabei wollte ich mit ihm den Rekord „Z3 mit den meisten Kilometern“ knacken. Dieser liegt bei 252 TKm. Mein Zetti hat stolze 242 TKm auf dem Buckel. Schade, ihn zu fahren machte immer echt viel Spaß. 😥

7 Kommentare zu “R.I.P. „Zetti“

  1. Jens

    oh, ich hoffe, dir ist dabei nichts passiert 😕
    Wie heißt es immer so schön – „Blech kann man ersetzen“. Schade um den Rekord, aber wenn man einmal vom Roadster-Fieber gepackt ist (ich hab einen silbernen MX-5), dann lässt es einen nichtmehr los und du bist doch bestimmt schon auf der Suche nach einem neuen/alten ZZZ 😉

  2. Brennr Autor des Beitrags

    @ Daniel
    Nein, das muß ich auf meine Kappe nehmen.

    @ Jens
    Nein, mir ist nichts passiert. War auch kein großer Unfall.
    Ich hätte meinen Zetti noch bis Ende September gefahren, weil ich ab Oktober mit dem Zug zur Arbeit muß. Bis dahin hätte ich den Rekord geschafft. Es wird keinen Roadster mehr geben, da wir ein familienfreundliches Auto benötigen. Auch der Beetle meiner Frau ist nicht gerade die beste Wahl, wenn man ein kleines Kind hat.

  3. Brennr Autor des Beitrags

    @ André
    Nun ja, nach dem Marathon stand erst einmal Regeneration an, die ich auch dringend nötig hatte. Zudem hatte ich in den letzten Wochen beruflich viel zu tun. Und nun ist auch noch mein Auto kaputt und muß mich um einen Ersatz kümmern. Man möge es mir verzeihen, daß ich momentan nicht die Muse und Energie habe, täglich einen spannenden und tollen Beitrag zu schreiben. 😐

  4. André

    @christian
    Hallo Christian, ich hatte auch das FF3-Problem und bekam die neuen Einträge einfach nicht angezeigt. Jetzt klappts wieder.

    Viele Grüße
    André

  5. Brennr Autor des Beitrags

    So, nun isser verkauft. Er wird nun nach Bulgarien transportiert, wo er (deutlich günstiger) repariert und anschließend verkauft wird. So wird er doch noch den Rekord „Z3 mit den meisten Kilometern“ packen. Wenigstens ein kleiner Trost. 😐

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: