Spaß bei kleinen Volksläufen

Hambrücker StraßenfestlaufHannes schreibt derzeit auf seiner Seite über die Motivation zu Laufen (eine sehr interessante und lesenswerte Serie). Dabei ist oft von Spaß die Rede. Und genau das vermisse ich momentan bei meinen Läufen, da ich meist unter Zeitdruck stehe und gestresst bin. Jetzt dachte ich mir, ich nehme einfach mal bei einem kleinen Volkslauf teil. Nicht um Bestzeit zu laufen, sondern um den Lauf zu genießen. Der Vorteil von kleinen Volksläufen ist, daß sie familiärer und streßfreier sind. Die besten Voraussetzungen, Spaß zu haben.

Folgende Läufe stehen im August zur Auswahl:
23.08. Sandhofer Kerwelauf
24.08. Hambrücker Straßenfestlauf
30.08. Rheinauer Volkslauf

Dabei handelt es um 10km-Läufe mit kleinem Starterfeld. Ich tendiere zum Rheinauer Volkslauf, da dieser um die Ecke stattfindet und zudem zu einer Zeit (17 Uhr), die keinen Streß bereiten dürfte. Wobei mich der Hambrücker Straßenfestlauf auch reizen würde, da ich früher immer auf diesem Fest war. Mal sehen.
Egal wo ich starte, ich werde mich nicht unter Druck setzen, sondern den Lauf genießen. Vielleicht werde ich das beim Badenmarathon auch machen, wenn die Vorbereitung nicht besser läuft. Schließlich so Laufen ja in erster Linie Spaß machen! 🙂

4 Kommentare zu “Spaß bei kleinen Volksläufen

  1. Hannes

    Ja, du hast vollkommen recht, bei kleinen Volksläufen ist es viel „gemütlicher“. Da kann man sich im Ziel wunderbar mit allen unterhalten. Und wenn der Lauf direkt in der Nähe ist und man auch noch viele Leute dort kennt, dann ist es perfekt.

  2. Marek

    Das familiäre Flair mancher Volksläufe hat schon etwas gegenüber den Massenveranstaltungen. Die Leute sind einfach entspannter. In Berlin gibt es den Berliner Läufercup, der 15 Volksläufe unterschiedlicher Kategorie und Streckenlänge hat. Da sind einige schöne Läufe dabei. Vielleicht gibt es ja bei euch sowas in der Art auch?

  3. Hannes

    Ja, gerade bei solchen „Laufserien“ trifft man immer wieder die gleichen Läufer, was das ganze etwas schöner macht. Bei uns gibt es den „Zippels Kiel Cup“. Da sind meistens so um die 500 Läufer pro Distanz dabei – und wirklich viele, die man dann immer wieder sieht.

  4. Benjamin

    Hi Christian,
    Hambrücken ist ganz gut, ist auch ein Katzensprung von mir weg. Aber ich laufe ja mit Dirk Nowitzki und co. beim Human Race in München am 31.08. Aber wenn Du dort mitmachst, dann komm ich vorbei und schaue mal zu 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: