Laufstrecken: “Rheinufer (Köln)”

Rheinufer (Köln)In der letzten Juliwoche war ich ja geschäftlich drei Tage über Nacht in Köln und bin dort mal wieder am Rheinufer entlang gelaufen. Dieses Mal nahm ich mein Handy mit, um die Strecke in Bildern festzuhalten. Natürlich kann man sie auch wieder in GoogleMaps (mit Markups + Bildern) betrachten.

Da ich eigentlich immer im gleichen Hotel untergebracht war, ist auch immer der Start-/Zielpunkt der Gleiche geblieben. Kurz vor der Eisenbahnbrücke beim Bahnhof geht es los in Richtung Zoobrücke. Direkt am Rhein entlang gibt es einen Weg, der natürlich auch von Spaziergängern genutzt wird. Aber es ist genug Platz für alle vorhanden. Bei der Mühlburger Brücke geht es dann auf die andere Rheinseite. Dort führt die Strecke direkt am Rhein über mehrere Kilometer Wiesen und Bäumen vorbei (u.a. Rheinpark), derzeit leider auch an ein paar Baustellen. Nach der Severinsbrücke beginnt eine lange wunderschöne Allee, die an einer Eisenbahnbrücke endet. Dort geht es wieder auf die ursprüngliche Rheinseite, wo es dann an der Straße und Rhein entlang wieder zum Startpunkt zurück geht.
Die Strecke ist schön und abwechslungsreich. Es gibt immer etwas zu sehen; entweder die schöne Umgebung oder die vielen Menschen, die unterwegs sind. Auf Grund der vielen Brücken kann man auch mal seinen Lauf spontan verkürzen. In Köln findet sogar jährlich der „Kölner Rheinbrückenlauf“ statt, bei dem man abwechselnd die Brücken überquert.
Ich laufe diese Strecke immer sehr gerne, wenn ich in Köln bin. Sie ist auch für Läufer geeignet, die zum ersten Mal in Köln sind, da man sich eigentlich nicht verlaufen kann. Man orientiert sich einfach am Rhein und an den Brücken. Eine meiner Lieblingsstrecken.

Länge: 14 km
Profil: einfach – fortgeschritten
Untergrund: 90% Asphalt, 10% feste Erde
Schatten: 15-20% (hauptsächlich auf der Nicht-Dom-Seite)
Umgebung: auf der Dom-Seite sehr belebt, auf der anderen Seite mehr Natur


Größere Kartenansicht

Ein Kommentar zu “Laufstrecken: “Rheinufer (Köln)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: