Mein „langsamster“ Lauf aller Zeiten!

Nike Human Race 2008Nach meinem gestrigen 10km-Wettkampf war ich heute eigentlich zu platt, um meine 10km für den Nike Human Race zu absolvieren. Aber da ich Teil sein wollte, wenn ein kleines Stück Geschichte geschrieben wird, biss ich auf die Zähne. Blöd nur, dass genau jetzt die Sensorbatterie zu Ende ging. Pro gelaufenen Kilometer wurden nur noch ca. 700 Meter aufgezeichnet. Ich lief ein Tempo von etwa gefühlten 6’00“-6’15“ pro Kilometer. Laut Nike+ waren es jedoch durchschnittlich 8’29“. Da der Sensor große Probleme hatte, die korrekte gelaufene Distanz aufzuzeichnen, musste ich letztendlich knappe 14 Kilometer laufen, damit mein Nike SportBand die geforderten 10 Kilometer für den Nike Human Race anzeigt. Bei sehr heißen Temperaturen auf freiem Feld war das echt die Hölle. Na toll, da ist einmal so ein gigantischer weltweiter Lauf und ich bin unter den Letzten, nur weil die Batterie meines Sensors den Geist aufgibt. Ok, er hat ca. 1.500 Kilometer bzw. ein Jahr gehalten, aber muss das ausgerechnet heute passieren? Wie stehe ich denn nun weltweit da? Welch eine Schande.. 😥 Ok, selbst wenn der Sensor korrekt aufgezeichnet hätte, wäre mein Zeit nicht der Hit gewesen. Aber 20-25 Minuten mehr, als ich tatsächlich benötigte, ist schon übel. Egal, dabei sein ist alles. 😆

6 Kommentare zu “Mein „langsamster“ Lauf aller Zeiten!

  1. Brennr Autor des Beitrags

    @ Hannes
    Ich fühlte mich teilweise an meinen Marathon zurückerinnert; Hauptsache zu Ende bringen, egal wie.

    @ Henrik
    Ich habe gerade nachgeschaut. Ich bin derzeit auf Platz 16553. 😆

  2. Fabian

    Hast du auch ne Mail für ein kostenloses Raceshirt bekommen? Freitag um 7:00 morgens bestellt und am nächsten Tag wars da. Mittags waren aber auch schon alle ausverkauft 😛

  3. Brennr Autor des Beitrags

    @ Fabian
    Ja, aber es gab nur noch Größe „L“. Versandbestätigung habe ich erhalten, aber leider ist noch nix da.

  4. Fabian

    Ja, das war aber glaub ich die Standard-Größe, hab zwar eigl. auch M aber für das Event konnte es ja mal ein bisschichen schlabbern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: