Update auf WordPress 2.7

Wordpress 2.7Ich habe nun endlich getraut, das Update für WordPress auf die Version 2.7 vorzunehmen. Es gab bei der Aktualisierung keine Probleme. Der Admin-Bereich hat sich u.a. vom Aufbau stark verändert. Ich werde nun überprüfen, ob zum Beispiel alle Plugins noch funktionieren. Bis jetzt sieht es ganz gut aus. Solltet ihr Fehler entdecken, schreibt mir bitte einen Kommentar. Danke! 🙂

6 Kommentare zu “Update auf WordPress 2.7

  1. Christoph

    Moin,
    da hätte ich gleich noch ein paar Fragen zu dem „subcribe to comments“ plugin, das ich auch benutze. Hoffe es ist ok für Dich, wenn ich hier nachfrage, ansonsten löschen und per Email.
    1. Bei der aktuellen Verseion 2.1 ist es nicht mehr möglich die Checkbox vorab auf aktiv zu setzen. In Deinem Blog ist das aber so, wie geht das?

    2. Gerade entdeckt und sehr schön finde ich den „Comment Subscription Manager“. Wie baue ich den ein?

  2. Hans

    Scheint alles zu laufen. Keine Ahnung, ob du es gemacht hast, aber vor jedem Update solltest du idealerweise alle Plugins deaktivieren. Ich hatte mal in einen Blog beim Update einiges „zerschossen“. In der 2.7 sind zukünftige Updates aber deutlich einfacher (wenn es denn funktioniert).

  3. Christoph

    Das Updates ab 2.7 einfacher sind, habe ich auch bereits gelesen und macht für mich auch den Reiz des Updates aus. Mal sehen ob ich am WE dazu komme…

    Was ist denn jetzt mit dem Subscription Manager? Ich kann in den weiten des Netzes nichts über die Einbindung finden 😕

  4. Brennr Autor des Beitrags

    @ Christoph
    Ist schon ne Weile her, als ich das Plugin installiert habe. Aber ich würde sagen, die Daten in den Plugin-Ordner hochladen und dann bei „Plugins“ im Admin-Bereich das Plugin aktivieren. Anschließend findest Du unter „Einstellungen“ einen Eintrag „Subscribe to Comments“, wo Du dann das Plugin konfigurieren kannst. Ansonsten schau einfach mal auf der offiziellen Seite des Plugins vorbei. In der dort angebotenen Zip-Datei sind eine „readme.html“ und „readme.txt“ enthalten. Darin ist alles beschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: