Vorgeschmack zum StrongmanRun

StrongmanRun (Quelle: strongmanrun.de)Falls einige sich nicht vorstellen können, was da am 29.03. auf mich zukommen wird, nachfolgend ein Video vom StrongmanRun 2008, das ich bei YouTube gefunden habe. Man kann bereits erahnen, wie hart dieser Lauf sein wird. Dennoch scheinen alle viel Spaß dabei zu haben. Allerdings wird eine spezielle Vorbereitung nötig sein. Über meine Trainingsmethoden werde ich in den nächsten Tagen informieren. Ein paar konkrete Ideen habe ich schon. Vorschläge nehme ich dankend an.

12 Kommentare zu “Vorgeschmack zum StrongmanRun

  1. markus

    Ich glaub das rockt richtig! 🙂

    Meine Vorschläge so auf die schnelle: Durch den Wald egal welches Hindernis und drüber…. wenn du eine Turnhalle hast, bau dir Hindernisse auf und drüber.. oder Fitnessstudio und Muskeln pumpen! 🙂

  2. Yogi

    Hallo Christian,
    das kommt auf die Zielsetzung an:
    – wenn du nur Finishen willst ist eine gute Ausdauer wichtig. Bei den Hindernissen geht der Puls nur rauf und runter.
    – wenn du Spaß haben willst, wie beim Finishen.
    – wenn du auch noch eine gute Zeit haben willst dann solltest du im Training kurze steile Hügel einbauen (wie die Bunker in Weeze) und diese rauf und runter laufen üben. Ansonsten im Fitnessstudio auch den Oberkörper, Arme etc. trainieren fürs Klettern. Robben im Matsch muss man nicht üben.

    Ein Trainingsvideo haben im letzten Jahr auch die FrozenMuddEaters gemacht, kannst ja mal danach googeln.

    Aber meiner Meinung nach ist Ausdauer am wichtigsten, daran sind die meisten gescheitert. Irgendwann war bei denen die Power weg und dann kommst du über kein Hinderniss mehr und der Kopf gibt auf.

    Dieses Jahr ist die Strecke ja auch noch länger und mehr Hindernisse! Also härter! Aber das war ein tierrischer Spaß im letzten Jahr!

    Grüße aus OB, Yogi

  3. Joachim Runzheimer

    Hallo Christian,

    herzlichen Glückwunsch!
    Da hast Du Dir ja ‚was vorgenommen! Ich war 2008 dabei. Das war ein Super Erlebnis fürs Ego.
    Wie Yogi schon schreibt: „Es kommt auf die Zielsetzung an“:
    Ankommen….. kein Problem für Dich, bei Deinem Training.
    Erfüllung von Zeitvorgaben…….da musst Du selbst ‚mal sehen!
    Die Hindernisse werden halt gegen Ende immer schwerer zu Meistern.
    Die Wasserlöcher sind, wenn man es schafft, auf den Beinen zu bleiben, eine sehr willkommene Abkühlung, denn wem es bei diesem Event nicht warm wird, der ist vorher schon tot.
    Für dieses Jahr habe ich von einer Teilnahme abgesehen. Das wollte ich wegen meiner noch nicht ganz auskurierten Sprunggelenkverletzung nicht riskieren.

    Ich wünsche Dir viel Spass und Erfolg beim Training und in Weeze !

    Wie geht’s eigentlich Marioly?

    Grüsse aus der Eifel

    Joachim

  4. Brennr Autor des Beitrags

    @ Joachim
    Meine Zielsetzung ist: Ankommen unter 3 1/2 Stunden, um gelistet zu werden.
    Bezüglich Marioly habe ich WorldVision angeschrieben, wie wir die Spende am besten nutzen. Da warte ich noch auf Antwort. Sobald ich mehr weiß, werde ich natürlich darüber informieren.

  5. Chris

    ich hab mich ja nur nicht angemeldet, weil ich angst vor den steilen bergabstücken habe. runter mag ich so garnicht. treppen habe ich keine gesehen… wenn dann noch 3000 hinter mir herlaufen… ne, ne.
    dir viel spaß dabei!

  6. Hannes

    Das ist doch ein super Vorgeschmack 😉
    Wenn du dir dann schön bergige Strecken mit vllt. einigen Hindernissen suchst und läufst, weißt du ja auch, dass du das Training brauchst, um da wirklich immer hoch und runter zu kommen 😀

  7. ironschroedi

    Das sieht mir verdammt aus, als ob das in meiner Ausbildung gewesen wäre ?? Nein, bei uns hatte es dann noch knapp 70cm Schnee !!

    Cool. wenn das nicht sooo weit weg wäre ich würde auch wollen wollen.

  8. Brennr Autor des Beitrags

    @ ironschroedi
    Ich fühlte mich auch ein wenig an meine Grundausbildungszeit zurückerinnert. Ich war damals in Sigmaringen und die Grundausbildung war im Winter. Das war hart! Für mich liegt Weeze leider auch nicht gerade um die Ecke. Ganze 365 Kilometer muss ich von Mannheim aus fahren. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: