2,5kg in 10 Tagen (Tag 6)

Gewicht am Tag 6Nach meinem kleinen Rückschlag am Samstag, lief ich gestern morgen 11 Kilometer im Wald, um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen. Aber auch, weil ich mittags zu meiner Oma zum Essen ging. Ich habe also schon wieder gesündigt. Doch meine Waage war heute morgen anderer Meinung. 😀

Frühstück: 1 Banane + 1 Liter Wasser (nach dem Laufen)
Mittagessen: Schnitzel mit Blumenkohl und Nudeln + 1 Glas Zitronenlimonade
Abendessen: 2 Scheiben Vollkornbrot mit Geflügellyoner
Sport: 11km Laufen

2,5kg in 10 Tagen (Tag 6)

Der Verzicht fällt mir inzwischen nicht mehr ganz so leicht, wie an den ersten Tagen. Entzugserscheinungen? 😉

10 Kommentare zu “2,5kg in 10 Tagen (Tag 6)

  1. Lutz Balschuweit

    Hi Christian,

    hier mein Rückbesuch in Deinem Blog…

    Sag mal lese ich das richtig Du bist 187cm groß und hast jetzt 97 kg?

    Boah das ist ne Hausnummer bei der ich ernste psychische Probleme bekäme vor Angst wieder fett zu werden.

    Ich könnte da nicht mehr mit umgehen und glaube mir ich bis der Fressack vor dem Herrn 🙁

    Ich hab so einen Schiss wieder auf meine 160 kg zu kommen dass ich mir Tag für Tag die Seele aus dem Leib laufe und bin nie zufrieden.

    Aktuelle so 85 kg bei 187 cm aber ein ganz niedriger KFA.

    Du hast/hattest aber wirklich die Ruhe weg was?

    Lieben Gruß
    Lutz Balschuweit

  2. Brennr Autor des Beitrags

    @ Lutz
    Also ich betrachte mich trotz meiner 97kg nicht als fett. Viele glauben mir auch nicht, dass ich derzeit so viel wiege. Liegt wohl an meinem nicht gerade schmächtigem Körperbau. Ich hatte auch noch nie dünne, sondern immer muskulöse Beine. Ehrlich gesagt, möchte ich auch nie weniger als 85-86kg wiegen. Mit weniger würde ich mich nicht wohlfühlen. Für einen Läufer vielleicht nicht ideal, aber ich bin eigentlich auch kein Läufertyp.
    Es freut mich für Dich, dass Du so viel Zeit für Sport hast. Ich hätte sie auch gerne. Aber ich bin Pendler und habe zudem eine kleine Familie. Mit „Ruhe weg haben“ hat das nix zu tun. Schade, anscheinend kann das niemand nachvollziehen, der nicht in der selben Situation ist. 😕

    PS: Vor zwei Jahren wog ich noch 107kg.

  3. Lutz Balschuweit

    Bitte verstehe mich nicht falsch, ich wollte Dir mit meinem Kommentar keinen „Vorwurf“ machen wegen Deinem Gewicht, sondern wollte nur darstellen, dass ich damit ein Problem hätte.

    Bei mir ist das Gewicht zu einem überaus wichtigen Indikator für Gesundheit geworden und ICH werde total kirre, wenn da was nicht so ist wie es diese besagte Norm sein sollte.

    Ein Läufertyp bin ich vom Grundsatz her auch nicht…

    Ach ja und für „fett“ halte ich Dich auch nicht! Ich meinte auch hier nur dass ICH angst davor habe wieder fett zu werden.

    Du kannst Dir, genau so wie ich mir bei Dir, garnicht vorstellen, welche Panik ich davor habe wieder auf die 160 kg zuzusteuern…

    Das was Du machst ist total OK und ich hatte nur das Gefühl Du dachtest ist greife Dich an. War aber ganz anders gemeint 🙂

    OK?

    Lieben Gruß
    Lutz

  4. Brennr Autor des Beitrags

    @ Lutz
    Ist schon ok. Ich war nur etwas geschockt, wie direkt Deine Worte waren. Aber im Nachhinein fand ich das sogar gut. Sowas kann einem die Augen öffnen bzw. es zeigt einem, dass man noch längst nicht da ist, wo man eigentlich gerne sein möchte. Sorry, dass ich eventuell etwas überreagiert habe. Ich neige leider manchmal dazu, mich rechtfertigen zu müssen. 😉
    Deine Erfolgsgeschichte ist echt beeindruckend und ich finde es klasse, wie konsequent Du bist. Da kann ich mir echt noch ne Scheibe abschneiden. 🙄
    Und Läufertypen müssen wir ja nicht sein. Hauptsache es macht uns Spaß. 🙂

    Schöne Grüße
    Christian

  5. Lutz Balschuweit

    Puh *stirnschweißabwischen*

    Da haben wir uns dann doch nochmal verstanden.

    Es ist manchmal echt schwer, dass was man sagen will in die richtigen Worte zu fassen 🙄

    Ist ja noch mal gut gegangen….

    Viel Spaß weiterhin und Gruß vom Lutz

  6. Brennr Autor des Beitrags

    @ Lutz
    Ja, das ist manchmal echt nicht einfach. Aber selbst wenn wir mal nicht die richtigen Worte finden sollten, sind wir ja alt genug, um das Ganze klarzustellen. 😉

    Gruß
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: