Laufen bei 15% Steigung

Laufband mit 15% SteigungHeute lief ich in der Mittagspause mal wieder auf dem Laufband und wollte dieses Mal aber testen, wieviel Prozent Steigung mit diesem Laufband möglich sind. Maximal 15% sind einstellbar. Das ist schon recht steil. Ich frag mich gerade, wie hoch wohl die Steigung zum Königstuhl ist, den ich ja noch bezwingen möchte. Schließlich ist dieser Lauf Teil des 10-Punkte-Plans meiner Vorbereitung für den StrongmanRun. Diesen Punkt will ich auf alle Fällenoch absolvieren, da ich beim StrongmanRun einige steile Bunker bewältigen muss.

5 Kommentare zu “Laufen bei 15% Steigung

  1. Matthias

    wie beurteilst Du denn mittlerweile das Laufband-Training ? Ich bin, ehrlich gesagt, neidisch auf die Möglichkeit in der Mittagspause wetterunabhängig laufen zu können. 🙁

  2. Brennr Autor des Beitrags

    @ Matthias
    Anfangs war ich etwas skeptisch, aber inzwischen möchte ich es nicht mehr missen. Wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, dann ist es echt nicht schlecht. Ich will gar nicht daran denken, wie viele Kilometer ich diesen Winter weniger gelaufen wäre, wenn ich nicht diese Möglichkeit gehabt hätte. Sobald es abends wieder länger hell ist, möchte ich aber wieder öfter nach draußen.
    Über die Vor- und Nachteile werde ich demnächst einen kleinen Artikel schreiben.

  3. Hannes

    Nach 15 Prozent sieht das dort aber irgendwie nicht aus. Vor allem so einen Berglauf spürt man in der Natur sicher viel intensiver.

    Um sich auf dem Laufband zu fordern, ist das aber sicher eine gute Möglichkeit. Wobei man da ja ohnehin immer viel zu viel schwitzt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: