Countdown -2 Wochen

StrongmanRun 2009Nur noch zwei Wochen, dann ist es soweit. Ich werde beim „Fisherman’s Friend Strongman Run 2009“ antreten. Doch ehrlich gesagt, werde ich so langsam immer nervöser. Was kommt da auf mich zu? Bin ich gut vorbereitet? Werde ich es ins Ziel schaffen? Wie komme ich überhaupt hin? Und was ziehe ich am besten an? Fragen über Fragen. Manche werden sich von alleine beantworten. Andere muss ich mir wiederum selbst beantworten. Es wird Zeit…

10 Kommentare zu “Countdown -2 Wochen

  1. Benjamin

    Mach Dich nicht so verrückt. Das klappt schon Christian :mrgreen: Ins Ziel kommen sie alle. Das wird ein super geiles Event, wo der Spaß im Vordergrund steht. Die ganzen Verkleidungen der verrückten Teilnehmer. Mach auf jedenfall Fotos ohne Ende, gell? 😀

  2. Brennr Autor des Beitrags

    @Benjamin: Das mit den Fotos machen ist so ne Sache. Wenn ich alleine hinfahre, wird das schwierig. Obwohl.. Ich könnte ja ne Einweg-Unterwasserkamera mitnehmen. Das werde ich machen! 😀

  3. Brennr Autor des Beitrags

    @Benjamin: Ich befürchte auch, dass ich total am Ende sein werde. Hoffentlich bin ich dann noch in der Lage, nach Hause zu fahren. Stolz werde ich mit Sicherheit sein. Aber erst einmal muss ich es schaffen. Das mit dem Foto find ich echt klasse. Bilder mitten aus dem Geschehen. Noch cooler wäre eine Helmkamera, die ein Video vom ganzen Lauf macht. 😆

  4. Brennr Autor des Beitrags

    @Benjamin: Die bei Penny kostet 80€. Das ist mir zuviel. Aber ich habe im Real mal eine für 30€ gesehen. Das wäre schon eher eine Überlegung wert. Blöd ist halt, dass es Hindernisse gibt, die ich durchschwimmen muss. Und das hält so ne Cam wohl eher nicht aus. Außer ich tüte sie ein.
    Nachtrag: Ich habe gerade eine ActionCam von Oregon entdeckt. Diese ist wasserdicht, klein und man kann sie theoretisch wie eine Stirnlampe am Kopf tragen. Mal sehen, wie teuer sie bei Ebay ist.

  5. Hannes

    Ich freue mich ja schon total auf die ganzen Berichte. Verständlich, dass deine Freude noch viel größer ist.
    Es wird sicherlich ein großer Kampf, verdammt anstrengend und hart. Aber du wirst dich durchbeißen, du wirst es schaffen, und am Ende mit erhobenen Hauptes stolz davon erzählen können.

  6. Gerd

    So ein bisschen Nervosität gehört doch dazu.
    Das wird ein Ereignis, da kannst Du deinen Urenkeln noch davon erzählen. 😆
    Und die werden dann mit Staunen hören das der Opa sich früher im Matsch gesuhlt hat. 😉

  7. Marek

    Mach dir nicht soviele Gedanken. Geh locker ran nach dem Motto: „kein Problem für mich“. Dann erklimmen sich die Hindernisse wie von selbst (na fast 😀 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: