Laufen mit Kopfschmerzen

Kopfschmerzen (© higyou - Fotolia.com)Eigentlich wollte ich heute die Halbmarathon-Distanz laufen, doch es kam leider ein wenig anders. Bereits am Anfang hatte ich leichte Kopfschmerzen. Dabei hatte ich vorher ausreichend getrunken und auch zwei Stunden zuvor eine Kleinigkeit gegessen. Ich dachte mir, dass mir frische Luft gut tun würde und lief weiter. Doch nach 16km war Ende. Die Schmerzen ließen zwar etwas nach, aber ich hatte keine Lust mehr. 🙁

3 Kommentare zu “Laufen mit Kopfschmerzen

  1. Hannes

    Das ist nicht schön. Mit Kopfschmerzen wird jede sportliche Betätigung zur Qual. Verständlich, dass dir die Lust verging.
    Hoffentlich klappt es das nächste Mal besser. – Und 16 Kilometer sind ja auch etwas!

  2. Andy

    Hi,

    diese Läufe liebe ich auch. Wo man losläuft und irgendwie weiß, heute läuft es extrem besch*#@! und wenn ich durchhalte dann nur über das durchbeißen.

    Aber wenn man diese Sinneskrisen geschafft hat, geht man auch wieder gestärkt daraus hervor.

    Das Thema „Lust und Unlust“ wird auch in den akutellen Fersen von Achilles betrachtet: http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,609841,00.html

    Aus Deinem Bericht geht aber nicht ganz hervor, warum Du den Lauf abgebrochen hast. Warst Du platt oder hattest Du einfach keine Lust mehr? Oder die gefährliche Kombo aus beidem?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: