Hitzetraining

© LoopAll - Fotolia.comHeute war ein langer Lauf geplant, jedoch musste ich ihn dann doch etwas kürzer gestalten. Grund hierfür war das heiße Wetter. Es war keine gute Idee, um 12:30 Uhr bei 25°C Laufen zu gehen. Aber mir blieb heute keine Wahl. Und so wurde der Lauf zu einem richtigen Hitzetraining. Kein Schatten, kein Wind, nichts zu trinken. Echt übel. Nach knapp 14km war Schluss. Es war richtig hart. 😐

9 Kommentare zu “Hitzetraining

  1. Hannes

    Warte ab, bis wir irgendwann wieder 35 Grad haben. Kaum ist der Winter vorbei, wird schon wieder gemeckert. Was gehst du auch um 12:30 Uhr laufen? ;P

  2. Gerd

    Jetzt haben wir gerade mal den Winter hinter uns gebracht und Du sprichst bei 25°C von Hitze. Ich bitte Dich. 😕
    Ich bin auch jemand der Hitze absolut nicht verträgt, aber 25°C halte ich noch für gute Trainingstemperaturen. Wie Hannes schon sagt. Was machst Du eigentlich wenn´s im Sommer 35°C hat?
    Wenn es Dir echt zu warm ist dann früh Morgens oder Abends Laufen!

  3. Brennr Autor des Beitrags

    @Hannes: Ich habe nicht gemeckert. Bin ja selbst schuld, wenn ich um diese Uhrzeit Laufen gehe. 😉 Morgens und vor allem abends ist es derzeit echt perfekt.

    @Gerd: Naja, vor nicht einmal zwei Wochen habe ich gebibbert ohne Ende und nun knallt die Sonne auf den Kopf. Ich glaube auch, dass es gestern sogar noch wärmer war. Aber selbst bei 25°C zu laufen, kann echt heiß sein, wenn es absolut windstill ist, man auf freiem Feld läuft und auf 14km nichts zu trinken dabei hat. Wäre ich 5 Stunden früher und auch langsamer gelaufen, hätte ich sicherlich keine Probleme gehabt. Für mich ist klar, dass ich jetzt nur noch morgens oder abends laufen werde. Für mich ist das mittags nix mehr. PS: Im Sommer bei 35°C werde ich garantiert nicht laufen. 😉

  4. Andreas

    Nun macht doch den Christian hier nicht so fertig! 😉
    Es ist schon so: der Körper braucht eine gewisse Zeit um sich an sommerliche Temperaturen zu gewöhnen – so zwei bis drei Wochen. Ich habe ja auch immer Probleme mit Temperaturen oberhalb 22°C. Da hilft in dem Moment nur, Tempo drastisch senken. Sicherlich freut sich Christian auch – wie wir alle – das nun endlich Frühlingswetter ist. In diesem Sinne Euch allen frohe Ostern! 😀

  5. Bernd

    Gerade Ostern und schon Sommer, als einer der Wärme beim Laufen nicht mag wäre ich bei 25°C auf das Rad umgestiegen oder ich wäre gewalkt. Erst recht bei Windstille und praller Sonne auf freien Feld. Das wäre nichts für mich.

    Ich habe auch das Problem das ich mich erst an Wärme gewöhnen muss. Wenn dann der Frühling gleich zum Sommer wird, dann wird es um so schwerer.

  6. Benjamin

    Ich mag es bei den Temperaturen zu laufen. ich laufe extra in der Mittagssonne. Hitze stört mich nicht. 😀 Bei den Wettkämpfen kann man sich auch nicht aussuchen, bei welcher Temperatur man läuft. Man muss alles mal mitgemacht haben :mrgreen: Wenigstens bist jetzt eine Erfahrung reifer :mrgreen:

  7. Brennr Autor des Beitrags

    @Andreas: Danke! 😉

    @Bernd: Genau das ist das Fiese, wenn der Frühling gleich zum Sommer wird. Der Körper bekommt keine Zeit, sich umzustellen.

    @Benjamin: Du bist halt auch ein harter Hund. 😆
    Aber irgendwie kann ich mich an einen Lauf von Dir erinnern, bei dem Du die Sonne bzw. die heißen Temperaturen verflucht hast.. 🙄

  8. Benjamin

    Ha, moment Christian. Der Stuttgarter Zeitungslauf war nicht bei 25 Grad, sondern bei 36 Grad. Und dann keine 14 km sondern 21km :mrgreen: :mrgreen: Das war schlimmer wie auf Hawaii. Das war mit abstand wirklich ein Lauf durch die Hölle 😈 Was nicht tötet, härtet ab. Oder? 😛

  9. Brennr Autor des Beitrags

    @Benjamin: Und schon rudert jemand zurück.. 🙄 Ich dachte. Hitze stört Dich nicht? 😉 Aber ich glaube Dir, dass es die Hölle war. Ich kann mich an diesen heißen Tag sogar noch erinnern und musste an euch denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: