Charity-Staffel am Vatertag

VatertagGestern nahm ich an der Charity-Staffel teil und lief von Edingen nach Seckenheim (5,3km). Gegen 13:45 Uhr lief ich zu meinem Startpunkt, der ca. 4km von zu Hause entfernt war. Dort wartete ich nur kurz auf das Organisations-Team, die mich sehr freundlich empfangen. Die einheitlichen T-Shirts sorgten dafür, dass man sich schnell erkannte. Kurz nach mir trafen meine beiden Mitläufer ein. Wir wurden kurz eingewiesen und bekamen GPS-Gerät und Handy, falls wir uns verlaufen sollten. Etwa 15 Minuten vor der geplanten Stabübergabe traf der Vorläufer ein. Er unterschrieb auf meinem Shirt und übergab uns den Stab. Dann ging es los nach Seckenheim. Meine beiden Mitläufer waren sehr sympathisch und wir unterhielten uns die ganze Zeit. Schon bald waren wir in Seckenheim und das Organisations-Team empfing uns an der Wechselstelle. Wir bekamen etwas zu trinken und zu essen und unterhielten uns, bis unsere Nachläufer eintrafen. Wir machten noch ein paar Bilder und dann ging es weiter. Ich verabschiedete mich von allen und lief dann 5km zurück nach Hause. Dort angekommen habe ich mir ein alokoholfreies Erdinger eingeschenkt und trank es gemütlich auf der Bank vorm Haus. Das war echt lecker! 😀
Die Charity-Staffel hat echt Spaß gemacht und ich freue mich, dass ich einen Teil beitragen konnte. Am Vatertag für solch eine Aktion bzw. für Kinder zu laufen finde ich zudem um einiges besser, als sich sinnlos zu betrinken.

Stabübernahme Am Feld entlang In Seckenheim Gruppenbild mit Organisator Staffel-Team Signieren der Shirts Stabübergabe Aktions-Shirt

Ein Kommentar zu “Charity-Staffel am Vatertag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: