Rudern – gute Alternative?

RudergerätUnd schon wieder eine neue Bestzeit beim Rudern geschafft! Ich bin 10km in 45’31“ (bei Ø137 Watt und einem Puls von Ø156 bpm) gerudert. Die ersten 5km in 23’00“ und die zweiten 5km sogar in 22’31“; sprich: konstant und negativer Split. Allerdings hatte ich nach 5km ein kleines Tief und die letzten 2km waren richtig hart. Aber danach fühlte ich mich richtig super. Ausgepowert und glücklich. Mir fehlt die sportliche Betätigung einfach. Leider finde ich auf der Arbeit nicht immer die Zeit, kurz in den Fitnessraum zu gehen (zumal es ja keine Arbeitszeit ist). Aber ich versuche nun den Fitnessraum zu nutzen, so oft es geht.

Eine Frage stelle ich mir aber nun. Bringt mir das Rudern auch etwas für’s Laufen? Sprich: Wenn ich mich während meiner Laufpause mit Rudern fit halte, spüre ich das dann auch auf eine positive Weise, wenn ich wieder mit dem Laufen anfange? Die Kondition mag zwar da sein, aber die Beine werden ja anders beansprucht. Vielleicht kann mir Hannes etwas dazu sagen. Er musste ja auch eine längere Laufpause einlegen und fuhr in dieser Zeit sehr viel mit dem Rad, wo ja die Beine ebenfalls anders belastet werden.

4 Kommentare zu “Rudern – gute Alternative?

  1. Marek

    Ich würde sagen fürs Laufen bringt es wenig. Ist zwar sicher ne gute Abwechslung – ähnlich dem Biken – ob du den Effekt dann beim Laufen merkst, bezweifele ich.

  2. RunningDan

    Positiv am Rudern ist, dass der gesamte Körper dabei trainiert wird. Führst du die Übungen mit hohem Widerstand durch und machst dabei langsame Bewegungen, dann baust du Muskulatur auf. Hast du allerdings wenig Widerstand und schnelle Wiederholungen, dann trainierst du die Schnellkraft, die sich sicherlich auch positiv aufs Laufen auswirkt. Ein Ersatz zum Lauftraining ist es aber nicht.
    Gruß, Daniel.

  3. Brennr Autor des Beitrags

    @RunningDan: Ich trainiere mit dem höchst einstellbarem Widerstand und mache so schnell Wiederholungen, wie es mir möglich ist. Demnach baue ich Muskulatur auf und trainiere Schnellkraft. Yeah! 😀

  4. Steffen

    Zu Deinem Bertrag von gestern: Ich habe gleich 2 dieser Reflektorbänder gekauft, Du hast Recht, durch die LEDs gibt es für wenig Geld viel Sicherheit. 🙂

    LG
    Steffen

    P.S. Ich habe Deinen Blog bei uns verlinkt (auf runningfreaks.de). Ich hoffe, Du hast nichts dagegen….kannst uns ja auch verlinken, wenn Du möchtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: