Lauf-Diät

Quelle: ultra-sports.deNach dem Rückschlag beim letzten Wiegen muss sich dringend etwas ändern, damit ich mein Ziel noch erreiche. Viel Puffer habe ich nämlich nicht. Aber ich habe nun ein sehr interessantes Buch, das mir bei meinem Vorhaben helfen könnte. Es heißt „Lauf-Diät“ (von Herbert Steffny und Dr. Wolfgang Feil) und ist die effektive Kombination aus Stoffwechselernährungsprogramm und Lauftraining.

Essen um abzunehmen!

Mit der neuen Stoffwechseloffensive verlieren Sie überflüssige Kilos effektiv und nachhaltig – durch Essen! Denn bestimmte Lebensmittel beschleunigen den Stoffwechsel und helfen dem Körper, Nährstoffe schneller und effektiver zu verbrennen. Dr. Wolfgang Feil ist führender Vitalstoffexperte – vertrauen Sie ihm, befolgen Sie seine Vorschläge und die Pfunde werden purzeln. Durch Herbert Steffnys praxiserprobte Trainingslaufpläne für jedes Leistungsniveau kurbeln Sie Ihre Fettverbrennung zusätzlich an und kommen Ihrem persön lichen und gesunden Wohlfühlgewicht mit großen Schritten näher. Lassen Sie überflüssige Pfunde hinter sich!

Die Diät, die keine ist, und deshalb funktioniert

Mit ihrem neuen Buch »Laufdiät« geben Ihnen Herbert Steffny und Dr. Wolfgang Feil sieben Joker an die Hand, mit denen der Stoffwechsel wieder flott wird. Wenn Sie alle Joker ausspielen, so die Kernaussage der beiden renommierten Buchautoren, entrinnen Sie dauerhaft der Stoffwechselfalle: Fetteinlagerungen verschwinden und Muskulatur wird dafür aufgebaut. Die Autoren zeigen auf, welches Potenzial das Anheizen des inneren Feuers hat (Thermogenese- Joker), wie durch eine gezielte Lebensmittelauswahl die Lebensgeister geweckt werden (Vitalstoff-Joker und Hormon- Joker) und wie durch Bewegung der Körper wieder in Schwung kommt (Bewegungs- und Muskelaufbau-Joker). Im Wissens-Joker präsentieren beide Autoren viel Neues rund um Ernährung und Bewegung – im nachfolgenden Motivations-Joker geben die beiden Biologen viele Tipps weiter, wie das Wissen mit Freude langfristig umgesetzt werden kann. Das Elegante an der »Laufdiät« ist der Realisierung-Joker: hier gibt es für Einsteiger und Fortgeschrittene Bewegungs- und Trainingspläne sowie einen Ernährungsplan voller leckerer, stoffwechselaktivierender Rezepte, die allesamt leicht und schnell zu zubereiten sind. Sie brauchen nur noch mitzumachen – der Erfolg kommt von selbst. Das Buch ist spannend und motivierend geschrieben, ein Gewinn für alle, die vitaler und fitter werden und nebenbei Gewicht verlieren wollen.

Richtig essen! Richtig laufen! Richtig schlank!

EXTRA: Mit detaillierten und bewährten Ernährungs- und Laufplänen

ISBN 978-3-517-08438-1

Quelle: Ultra-Sports.de

11 Kommentare zu “Lauf-Diät

  1. Daniel

    Hört sich interessant an.

    Was für Gerichte werden denn in diesem Buch vorgestellt? Würde mich interessieren das auch mal auszuprobieren.

  2. Matthias

    Klingt easy, ist aber kaum länger auszuhalten. Das weiss ich aus eigener Erfahrung und von anderen. Das läuft auch unter „Abnehmen im Schlaf“.
    Johan Lafer hat das aber auch gemacht und es hat bei ihm geklappt.
    Probiers halt aus !

  3. Benjamin

    Hallo Christian,
    aber jetzt mal ganz ehrlich, wer braucht so ein sch**** . Esse einfach ausgewogen und bewege Dich mehr, dann nimmst Du von ganz alleine ab. Ich verstehe das mit den ganzen Diäten nicht. Einfach mehr Sport, ausgewogen ernähren und zack nimmt man ab. Das Geld für das Buch kannst Dir echt sparen.
    Ein ganz einfache Formel, die schon Jahrhunderte funktioniert:
    Verbrenne mehr Kalorien, als Du zunimmst.

    Das sollte jetzt nicht blöd wirken, aber mir geht das ganze Diäten scheiss auf den Sack. Ich habe hier bei der Arbeit so viele, die abnehmen wollen aber am besten nicht schwitzen und sich nicht bewegen wollen. Die meinen dann, dass Sie mit Diäten dauerhaft abnehemen. Es geht nichts über Sport gekoppelt mit einer gesunden Ernährung. Wenn man halt BurgerKing, Currywurst oder sonstigen scheiss zu sich nimmt, dann brauchen sich die ganzen Leute nicht wundern, warum Ihr Gewicht nicht weniger wird.

    So genug geärgert. :mrgreen: 😈 Also wie gesagt, nimm es nicht persönlich, ich mag Dich noch :mrgreen: :mrgreen: 😳 😳

  4. Daniel

    Das sehe ich ähnlich wie Benjamin. Ich kann jegliche Diäten auch nicht mehr hören. Auch deine aktuell laufende Wette finde ich eher suboptimal. Sicher wird es dich motivieren, aber auf lange Zeit gesehen macht es mehr Sinn konsequent auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu achten und das mit regelmäßigem Sport zu vereinen, als innerhalb kurzer Zeit viel abzunehmen und danach in der gleichen kurzen Zeit alles wieder doppelt und dreifach draufzulegen. Das Berg auf und ab (diättechnisch gesehen) ist natürlich einfacher, als sich „täglich“ zu bemühen vernümpftige Sachen zu sich zu nehmen, aber so ist es ja mit vielen Dingen im Leben, oder? 😉

  5. Hannes

    Tritt dir selbst in den Hintern, dann schaffst du es auch so.
    Interessant kann das Buch natürlich trotzdem sein … aber laufen musst du selbst 😉

  6. Farmin Gorerunner

    Muss den letzten drei Einträgen voll zustimmen. Was soll das?
    Man muss einfach weniger Kalorien zu sich nehmen als verbrauchen. Der Körper schaltet zwar am Anfang auf Sparflamme, weil er nicht mehr so viel bekommt, aber das legt sich….
    Das Problem ist, dass Du Dich im Moment nicht wirklich g’scheit bewegen kannst. Mit Deinem Achillodingens kannst Du weder laufen, noch Rad fahren, Schwimmen, Rudern (!) – da hast Du jetzt wirklich auch keine Auswahl ;-).
    Naja, eine gesunde Ernährung kann auch mit viel Bewegung nichts schaden, aber Du musst erst die Achillodingens in den Griff bekommen!

  7. Steffen

    Alles Quatsch!

    Die Dicken haben lediglich ein genetisches Problem und können wirklich nichts für ihr Übergewicht. Jetzt mal ehrlich, die strengen sich doch nun wirklich so an…
    Ich weiß ja auch nicht woran das liegt, die können machen was sie wollen, schon wenn sie etwas zum Essen sehen werden sie dick, im Ernst, ist wirklich schlimm.
    Man sieht es ja schon wie bewusst sie einkaufen, da wird wirklich auf die Ernährung geachtet und gesund eingekauft, beobachte ich ständig so im Supermarkt. Und auch bei uns in der Kantine, die essen immer ausgewogen und vernünftig…
    Also mir tun die echt leid, ist doch wirklich schlimm, oder?
    Mir ist es auch rätselhaft, wie man bei nur 4200 Kcal täglich zunimmt…

    LG
    Steffen

  8. Valentin

    Ich oute mich mal, dass ich das Buch Christian geschenkt habe… 😛

    Es stimmt, dass die meisten Diäten nicht funktionieren, nur wer bei diesem Buch den Untertittel liest versteht, dass hier keine Diät im Vordergrund steht. „Die Diät die keine ist und deshalb wirkt“ 😉

    Um was geht es in dem Buch: In dem Buch sind viele Rezepte drin, die reich an Gewürzen sind. Wer zum Beispiel drei Chilis am Tag schluckt, kann schon durch den erhöhten Grundumsatz abnehmen. Natürlich darf zu jeder seriösen „Diät“ die Bewegung nicht fehlen, die in diesem Buch von Herbert Steffny verständlich erklärt wird.

    PS: Schaut euch mal die vorwiegend guten Bewertungen auf Amazon an: http://www.amazon.de/product-reviews/3517084387/ref=cm_cr_dp_hist_5?ie=UTF8&showViewpoints=0&filterBy=addFiveStar

  9. RunningDan

    Mit Büchern von Laufguru Herbert Steffny machst du sicherlich nichts falsch. Meine Meinung ist allerdings, dass du die Zeit, die du für das Lesen des Buches benötigst lieber gleich in den Ausdauersport investieren solltest. Das wäre sicherlich effektiver.
    Viel Erfolg beim Endspurt, Daniel.

  10. Chris

    Die Diät-Frage sehe ich gespalten. Ich halte es für effektiver erst mittels „Diät“ abzunehmen, um dann die Ernährung umzustellen. So hält sich auch der Jojo in Grenzen. Wird die Ernährung sofort umgestellt, geht die Kurve nur sehr langsam nach unten. Kombiniert man das dann auch noch mit dem unsinnigen Nur-einmal-die-Woche-Wiegen, wird man leicht Opfer der üblichen Gewichtsschwankungen und verliert die Lust, eben weil trotz der ganzen Darberei nix oder zu wenig passiert.

  11. Valentin

    @Chris, wenn du eine Diät machst, entziehst du deinem Körper wertvolle Stoffe, die er braucht und schaltet auf Sparflamme => du nimmst ab.
    Wenn du dann wieder normal weiter machst, nimmt sich dein Körper wieder die Sachen die er braucht und schon hast du den Jojo-Effekt.

    Wenn du aber gleich eine gezielte Ernährungsumstellung machst und deinen Stoffwechsel erhöhst, hast du kein Problem, da du dem Körper keine wichtigen Stoffe weg nimmst. So kann der Körper dann ohne Jojo Effekt die Pfunde fallen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: