Lauf um den Aasee (Münster)

Lauf um den Aasee (Münster)Diese Woche findet Teil 2 meiner Deutschland-Tour statt. Gestern kam ich in Münster an. Allerdings recht spät, so dass es einfach zu dunkel war, um zu laufen. Zumal ich ja das erste Mal in Münster war. Also beschloss ich, am nächsten Morgen um den Aasee zu laufen. Dies bedeutete aber auch, dass ich früher aufstehen musste. Doch es fiel mir leicht, da ich mir den Lauf nicht entgehen lassen wollte. Zu schön wirkte der See bei Google Maps.

Mein Hotel war gerade einmal 200m vom Aasee entfernt und so konnte es auch gleich losgehen. Ich merkte mir den Steg an meiner Startposition, damit ich wusste, wann ich wieder zurück bin. Eine Runde um den See soll laut Wikipedia etwas mehr als 5km betragen. Ideal für einen Lauf am Morgen. Mir fiel sofort auf, dass recht viele Läufer unterwegs waren. Und das, obwohl es stark nieselte. Mir machte der Nieselregen nichts aus. Im Gegenteil, ich empfand ihn als sehr erfrischend. Im Gegensatz zu München letzter Woche, grüßte man mich des Öfteren. Der Weg führte direkt am See entlang, der zwar nicht wirklich groß ist, dafür aber recht idyllisch.

Nach fünf Kilometern zweifelte ich jedoch an mir selbst. Eigentlich hätte ich wieder ganz in der Nähe meines Hotels sein müssen. Ich suchte nach dem Steg, den ich mir zu Beginn gemerkt hatte. Doch zu meinem Entsetzen musste ich feststellen, dass er sich auf der anderen Uferseite befand! Wie konnte das sein? Kann man sich beim Umrunden eines Sees verlaufen? Ich musste tatsächlich noch um den See auf die andere Seite laufen. Das machte insgesamt 6,9km, als 1,7km mehr als bei Wikipedia angegeben. Ich war verwirrt. Doch als ich den Lauf auf meinen PC spielte und mir dann den Verlauf auf Google Maps anschaute, wurde mir einiges klar. Nach dem ersten Kilometer machte der Weg einen richtigen Knick. Dies deutete ich wohl als Wechseln der Uferseite. Dadurch verpasste ich es auch, die Uferseite tatsächlich zu wechseln und machte eine Extra-Schleife um ein Gebiet, wo der See gar nicht mehr war. Daher die 1,7km mehr und daher auch der Verlust der Orientierung. Das war mal wieder typisch für mich. 🙄

Meine Achillessehne spielt noch immer ganz gut mit, doch ich merke, dass meine Muskeln und Bänder noch nicht ganz so mit dem Laufumfang klarkommen. Sie müssen sich erst wieder an die Belastung gewöhnen. Daher möchte ich es jetzt nicht übertreiben oder gar das Risiko einer erneuten Verletzung eingehen und werde in Hannover nicht laufen.

PS: Das Wiegen fällt heute aus, da ich keine Waage dabei habe.

6 Kommentare zu “Lauf um den Aasee (Münster)

  1. Kai

    Klasse, das mit der Deutschlandtour. Habe ich aber auch noch nie gehört, dass jemand sich verläuft bei einer Seeumrundung :-). Ist ja aber auch egal, wieder knapp 2km mehr gerissen 😉

  2. Farmin Gorerunner

    Tja, die Leute haben Dich gegrüsst, weil sie Deinen letzten Eintrag von München gelesen hatten und der Münsteraner wollte diesbezüglich einfach nicht negativ erwähnt werden! 😉

  3. RunningDan

    Gerade wenn es nieselt ist es doch am Schönsten seine Runden zu drehen. Ich kann durchaus verstehen, dass viele Leute bei diesem Wetter Laufen gehen. Freu mich schon auf deinen nächsten Tourstop.
    Gruß, Daniel.

  4. Ruben

    In Münster gibt es auch einen tollen „Kreis“ um den Stadtkern herum … ein toller Grünstreifen, auch super zum Joggen. Und die Stadt ist einfach schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: