Wettschuld eingelöst!

Wettschuld eingelöst!Wie ich angekündigt hatte, habe ich heute beim KSC Schlossparklauf meine Wettschuld eingelöst. Diese beinhaltete, dass ich mit einem rosa Tutu an einer Laufveranstaltung teilnehme. Gesagt, getan. Wobei es mir ehrlich gesagt anfangs nicht ganz so leicht viel, wie ich mir erhofft hatte. Aber wenn man wettet, dann muss man auch zu seinem Wetteinsatz stehen, falls man verliert. Und so machte ich mich heute morgen auf den Weg nach Karlsruhe, wo der Lauf zu einer doch recht humanen Zeit (11:20 Uhr) stattfand. Der Vorteil beim KSC Schlossparklauf ist, dass ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen, da er am Wildparkstadion der Karlsruher SC stattfindet. Eine Stunde vor dem Start kam ich an, parkte mein Auto und marschierte zur Startnummernausgabe. Diese bekam ich recht schnell und problemlos. Danach holte ich mein Startpaket ab, das neben einer Flasche Powerade, diversen Traubenzuckerproben und einer Packung Taxofit auch noch ein schwarzes Funktionsshirt mit Veranstaltungsaufdruck beinhaltete. Für 10€ Startgeld kann man da echt nicht meckern.
Nun machte ich mich auf die Suche nach Benjamin und Daniel von Run4Miles, die mir zuschauen wollten. Doch erst um 11 Uhr traf ich die Jungs. War echt schön, die Beiden mal wieder zu sehen. Wir plauderten noch ein wenig und plötzlich tauchte völlig überraschend meine Frau und mein Sohn auf. So viel moralische Unterstützung tat echt gut. Ein paar Minuten vor dem Start zog ich dann mein Tutu an. Sofort hatte ich die Blicke auf mich gezogen. Ich war echt der Einzige im ganzen Starterfeld, der etwas schräger gekleidet war. Mein Sohn lachte mich doch tatsächlich aus. Aber damit kann ich sehr gut leben. Der Startschuss fiel und los ging es auf die 3 Runden à 3,3 Kilometer, die durch den Schlosspark führten und im Wildparkstadion endeten. Der erste halbe Kilometer verlief auf Grund der engen Streckenführung etwas stockend (dabei traf ich auch kurz den Chris, der jedoch etwas schneller unterwegs war), doch danach ging es deutlich besser voran. Leider zu gut, so dass ich etwas schneller lief, als ich wollte. Doch nach zwei Kilometern fand ich meinen Rhythmus und es machte mir richtig Spaß. Alle die mich sahen schmunzelten und sprachen mich zum Teil auch an. Sprüche wie „Na, Wette verloren? Cool!“ fielen öfter und empfand ich auch nicht schlimm. Ich antwortete immer freundlich mit „Ja, sieht ganz danach aus.“. Doch einmal machte ich mir den Spaß und entgegnete „Nö, wieso?“. Der Läufer schaute mich wie ein Auto an. Genial!
Benjamin und Daniel warteten im Stadion und machten Bilder von mir. Meine Frau und mein Sohn feuerten mich ebenfalls im Stadion an und nach 9,9 Kilometern kam ich mit 57’42“ ins Ziel. Meine Forerunner hatte dabei lediglich eine Abweichung von 40 Metern, wobei ich sogar noch ein paar Meter vor der Startlinie die Aufzeichnung startete. Daher war die Forerunner verdammt genau. Die Zielzeit hat mich ehrlich gesagt überrascht. Hätte nicht gedacht, dass ich momentan über 10 Kilometer einen Schnitt von 5’48/km laufen kann. Noch positiver war, dass ich keine Schmerzen in der Achillessehne verspürte. Dies freute mich am meisten. Im Ziel unterhielt ich mich noch mit Benjamin und Daniel und dann ging ich mit Frau & Kind nach Hause. Schön war’s und vor allem lustig.

PS: Danke an Benjamin & Daniel für die Bilder!

20 Kommentare zu “Wettschuld eingelöst!

  1. Benjamin

    haha das beste war hinter uns auf der Tribüne:
    Da musste eine Mutter Ihrem kleinen Sohn erkklären warum ein erwachsener Mann mit einem Frauen-Rock läuft. haha Daniel und ich haben uns schlapp gelacht. Christian der Kinderschreck :mrgreen: :mrgreen:

  2. Farmin Gorerunner

    Lustig, aber nichts Ungewöhnliches bei einem Lauf….
    Alternative und die Hardcore-Variante, falls Du mal wieder eine Wettschuld einlösen musst: Dreh‘ einfach mit diesem Outfit mehrere Runden in Deinem Wohngebiet – bei Tag!!!

  3. Evchen

    Hach, Christian…ich schreib wieder, wenn ich mich beherrschen kann. Im Moment muß ich mir ein Taschentuch in den Mund stopfen, um nicht laut loszuprusten. *kringel*

  4. Chris

    Ich kann bezeugen, dass das Tütü sowohl beim Start als auch beim Ziel getragen wurde. Fetten Respekt dafür 😀 Leider habe ich dich nach dem Zieleinlauf nicht mehr gesehen, somit ist dein Trostpreis, der Strongman-Finisher-Aufkleber noch in meinen Händen.

  5. Sinusläufer

    Hallo Namensvetter, schön wenn man die Familie mit dabei hat. Glückwunsch zu dem Lauf nach der langen Pause. Jetzt können die Pfunde wieder purzeln.
    Zu dem Outfit schreib ich jetzt nix. Irgendwie spricht es für sich. 😉

  6. Evchen

    So, jetzt aber: herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Wiedereinstieg, Christian! Es freut mich zu lesen, daß Du Spaß am Lauf und keine Schmerzen hattest.

    Das Tutu….oh man, das geht in die Blogannalen ein. Ich könnt mich immer noch beäumeln!

  7. Soulrunner

    Cooles Outfit mein Lieber… 🙂
    Aber trotzdem hoffe ich ncht das das Schule macht auf Laufveranstaltunge… aber beim CSD bist du sicher ganz weit vorne damit.

    Gruss
    Marco

  8. RunningDan

    Haha, sehr schöner Bericht und vor allem die Fotos. Dein Kleidchen steht dir wirklich sehr gut 🙄 Aber Daumen hoch, dass du deine Wette tatsächlich eingelöst hast. Ist denn schon wieder die nächste Wette am Laufen?
    Gruß, Daniel.

  9. Brennr Autor des Beitrags

    @Henrik und @Matthias: Dankeschön!

    @Benjamin: Das war aber nicht zufällig Laura, oder? 😉

    @Christiane: Ich hoffe nicht. 🙄

    @Kai: Oh, wann werde ich Dich im Tutu sehen? :mrgreen:

    @Marek: Möglich. Sehr leichtes Material, das zudem Verwirbelungen verhindert. 😆

    @Farmin Gorerunner: Bei dem Lauf war es definitiv ungewöhnlich. Ich war der Einzige, der aus der Reihe tanzte. Bei größeren Läufen kommt das öfter vor, da stimme ich Dir zu. Aber bei mir im Wohngebiet? Nö Du, lass mal.. 😉

    @Torsten: Ein rosa Oberteil besitze ich (zum Glück) nicht.

    @Chris: Ich habe im Ziel nach Dir umgeschaut, aber Dich nicht entdeckt. Du wolltest mir den Finisher-Aufkleber schenken? Echt? Wow!

    @Sinusläufer: Ich fand es auch sehr schön, dass meine kleine Familie dabei war. Dann ist so eine Aktion nicht ganz so schlimm.

    @Evchen: Freut mich, dass ich Dir damit so viel Freude bereiten konnte. 😉

    @Soulrunner: Das habe ich von einer Kollegin auch gesagt bekommen.

    @RunningDan: Wettschulden sind Ehrenschulden. Da mache ich keinen Rückzieher. Nächste Wette? Das hättest Du wohl gerne, hm? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: