Adventskalender – 11. Türchen

© ioannis kounadeas - Fotolia.comDie Verbindung zwischen Körper und Laufstrecke ist der Schuh. Daher ist bei der Wahl des Schuhs für den Wettkampf ein besonderes Augenmerk zu richten. Und je länger die Wettkampfdistanz, um so wichtiger der Schuh. Eine falsche Wahl kann durchaus dazu führen, dass man Krämpfe oder andere muskuläre Probleme bekommt. Im schlimmsten Fall bedeutet dies ein vorzeitiger Abbruch des Laufs. Damit es nicht so weit kommt, sollte man einen vertrauten und eingelaufenen Schuh wählen, mit dem man bereits im Training unter ähnlichen Bedingungen bzw. Distanzen gelaufen ist. Zudem sollte man bei einem Marathon darauf achten, dass der Schuh nicht zu klein ist, da der Fuß über eine solche Distanz anschwillen kann. Je nach Körpergewicht sollte auch die Dämpfung ausreichend sein. Ein Marathon kann gerade auf den letzten zehn Kilometern sehr auf die Knochen und Muskulatur gehen. Zuguterletzt sollte man sich in dem Schuh wohlfühlen und ihm vertrauen können.

Mein Tipp: Für den Wettkampf nur geeignete und bereits eingelaufene Schuhe auswählen.


RÄTSEL

Frage: Welche Sportart hatte ich vor dem Laufen von Kindesalter an ausgeübt?

1. Fußball
2. Schwimmen
3. Handball

Lösungsbuchstabe: 1 = F    2 = S    3 = E

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: