Eisiger Nachtlauf

Eisiger NachtlaufNachdem ich gestern bereits meinen geplanten Lauf ausfallen lassen musste und ich heute tagsüber auch nicht dazu kam (Reifen wechseln, Oma & Eltern besuchen, Weihnachtsmarkt), bin ich eben heute Abend noch gelaufen. Um 20:30 Uhr bei eisigem Wind und Temperaturen um den Gefrierpunkt (gefühlt sogar darunter) ging ich mit meiner zweiten Test-Stirnlampe (Petzl Tikka XP2) in die Dunkelheit.

Letzte Woche lief ich bereits 34 Kilometer. Der Sterntalerlauf motiviert mich doch sehr. Auch diese Woche wollte ich eine ähnliche Kilometerleistung erreichen. Doch durch den gestrigen ausgefallenen Lauf war das schwierig. Und so musste ich heute etwas zulegen, was mir auch gelang. Ganze 14,3 Kilometer bei eisigem Wind in der Dunkelheit. Ich bin zufrieden. Vor allem, weil ich mich dazu aufraffen konnte.

Die Stirnlampe Petzl Tikka XP2 machte dabei einen sehr guten Eindruck. Ich werde kommende Woche einen ausführlichen Test- bzw. Erfahrungsbericht zu beiden Stirnlampen schreiben. Eines kann ich jedoch schon verraten. Ich bin insgesamt sehr positiv überrascht.

4 Kommentare zu “Eisiger Nachtlauf

  1. Evchen

    Das liest sich auch schon wieder ganz anders, als in den vielen Wochen zuvor, wo es doch so gar nicht lief. Hast Du denn jetzt gar keine Schmerzen mehr?

  2. Hannes

    Die Motivation scheint zu stimmen, wenn du inzwischen auch um die Uhrzeit und bei dem Wetter noch deinen Weg nach draußen findest 😉

  3. RunningDan

    Dann freue ich mich auch schon auf deinen Testbericht, da ich zur Zeit auch am Überlegen bin, mir eine Stirnlampe anzuschaffen. Dann könnte ich auch endlich unbeleuchtete Wege problemlos laufen.
    Gruß, Daniel.

  4. Brennr Autor des Beitrags

    @Evchen: Doch, ich habe leider noch immer Schmerzen. Zwar nicht mehr ganz so stark und auch nicht immer, aber dennoch vorhanden. Schneller als 5:45 min/km ist momentan nicht drin.

    @Hannes: Die Motivation ist im Moment echt vorhanden. Vielleicht sogar zu viel.

    @RunningDan: Kommt bald. Versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: