Das Marathonspiel

Quelle:www.marathonspiel.deWer noch kein Geschenk zu Weihnachten hat, für den gibt es nun Brettspiel, das Läufern, aber auch interessierten Nichtläufern Freude bereiten könnte. „Faszination Marathon“ wurde von der Innospiel GmbH & Co. KG in Zusammenarbeit mit SCC Running, dem Veranstalter des Berlin Marathons, entwickelt. Das Geschehen spielt sich an der Originalstrecke in Berlin ab und Gewinner ist natürlich derjenige, der als Erster ins Ziel kommt. Auf dem Weg dorthin durchlebt der Spieler die Höhen und Tiefen, die ein Läufer während eines Marathons haben kann. Es gilt Fragen rund ums Laufen zu beantworten (Training, Historie, Kurioses,..), aber auch die richtige Taktik spielt eine große Rolle.

„Dieses Spiel greift die Faszination des Laufens auf und vermittelt dabei historischen Background und wissenschaftliche Ernährungs- und Trainingstipps. Gleichzeitig erlebt der Spieler die schmerzenden Qualen und auch euphorischen Hochgefühle beim Laufen, die während der unterschiedlichen Streckenabschnitte auf ihn zukommen. Und Marathon ist auch Wettkampf: es geht um Zeit und Taktik. Wann der Läufer zur entscheidenden Laufattacke ansetzt, hängt von seinen persönlichen Konditionsmerkmalen ab. Erleben Sie spielerisch die Lust am Laufen – Und bezwingen Sie den original BERLIN-MARATHON … am Wohnzimmertisch!“ (Quelle: www.marathonspiel.de)

Quelle: www.marathonspiel.de

Das Spiel kann für 29,95€ auf folgender Seite bestellt werden: www.marathonspiel.de

In einer Woche habe ich Urlaub und dann werde ich dieses Spiel mit Freunden und Familie an Weihnachten und Silvester ausführlich testen. Ich bin echt gespannt, wie Nichtläufer das Spiel finden und ob sie sich für meine Leidenschaft begeistern können. 🙂

3 Kommentare zu “Das Marathonspiel

  1. RunningDan

    Da es bei mir bisher noch nichts mit der realen Teilnahme am Berlin-Marathon wurde, muss ich wohl mal das Spiel testen. Hört sich auf jedenfall spannend an.
    Gruß, Daniel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: