Ausflug nach Heidelberg

Ausflug nach HeidelbergGleich vorweg: Das Wetter war ein Traum! Auch wenn es Temperaturen um den Gefrierpunkt hatte, waren die Sonne und der strahlend blaue Himmel einfach ein wahrer Genuss. Und deswegen musste ich heute unbedingt laufen. Ganz spontan entschied ich mich, am Neckar entlang in Richtung Heidelberg zu laufen. Dass ich dann aber vollends nach Heidelberg kam, hätte ich ursprünglich nicht gedacht.

Das Wetter war so schön, dass ich einfach immer weiter wollte. Hinzu kam auch, dass ich diese Strecke schon ewig nicht mehr gelaufen hatte. Es war absolut die richtige Entscheidung, diese Strecke heute auszuwählen. Die Hälfte der Laufs führte direkt am Neckar entlang. Je länger ich unterwegs war, desto mehr nahm ich mir vor, bis zum Wehr in Heidelberg zu laufen. Auf die Aussicht auf dem Wehr freute ich mich. Doch daraus wurde dann leider nichts. Der Zugang war gesperrt. Schade, aber allein schon dort gewesen zu sein, war schön. Am liebsten wäre ich noch zur „Alten Brücke“ gelaufen, aber dazu hatte ich heute nicht ganz die Kraft. Also ging es wieder zurück. Unterwegs setzte ich mich noch kurz auf eine Parkbank. Wäre gerne länger sitzen geblieben, wollte aber nicht abkühlen. Nach 20 Kilometern war ich wieder daheim. Es war ein richtiger schöner Lauf, bei dem ich sehr viel Energie getankt habe. Das tat echt gut. 😀

Traumwetter Perfekt Wehrsteg
Wehrsteg gesperrt Heidelberger Wehr Parkbank

6 Kommentare zu “Ausflug nach Heidelberg

  1. Andy

    Ach ja, der Tag der langen Läufe. 🙂
    Das Parkbankfoto gefällt mir auch sehr, nur die Mülltonne hättest du dem Flair wegen vielleicht besser rausschneiden sollen. 😉

  2. Brennr Autor des Beitrags

    @Feuerpferdle: Ich bin ja nur bis Heidelberg gelaufen, aber in Heidelberg selbst ist es auch schön. Vor allem an der Neckarwiese entlang zur Alten Brücke.

    @Evchen: Ich hätte da ne Weile sitzen können. Schöner Ausblick, schönes Wetter, schöner Moment.

    @Benjamin: Mist, vergessen. Das nächste Mal denke ich dran. Das Läuferleben ist wie eine Schachtel Praline… 😆

    @Andy: Der Mülleimer war leider zu nah an der Bank. Man es aber auch so deuten: Die Sorgen des Alltags in die Tonne werfen und einfach mal abschalten und genießen. 😎

    @Hannes: Von nix kommt nix. 😉 Und bei dem Wetter konnte ich gar nicht anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: