Frühlings-Power

Frühlings-PowerHeute bin ich zum ersten Mal in diesem Jahr in kurzen Laufsachen unterwegs gewesen. Allerdings war das Wetter um 17:30 nicht mehr ganz so sonnig und mild, wie noch am frühen Nachmittag. Egal, ich wollte unbedingt raus und hatte keinen Bock mehr auf längere Laufsachen. Doch nach der gestrigen Geburtstagsfeier meines Vaters sah es heute lange nicht danach aus, als würde ich noch zum Laufen kommen. Aber mein innerer Schweinehund hat zur Zeit echt keine Chance. Und so machte ich mit meiner CEP-Kompressionskleidung (Socken & Tights) auf meine Runde. Ich lief recht flott los. Für die ersten drei Kilometer benötigte ich 15’20“. Danach machte ich etwas langsamer, da ich es nicht übertreiben wollte und lief die nächsten vier Kilometer in einem Schnitt von etwa 5’26″/km. Aber ab Kilometer acht bekam ich dann plötzlich eine zweite Luft. Meine Beine fühlten sich nach und nach immer besser an und ich konnte tempomäßig zulegen. Bis Kilometer elf hatte ich einen Schnitt von 5’15″/km. Die letzten beiden Kilometer (12+13) sogar in 5’09″/km. Nach 13,5 Kilometern (5’15″/km) war dann Schluss und ich war echt überrascht, wie gut es heute lief. Vor allem, dass ich nach der Hälfte nochmal richtig zulegen konnte. Ob es an der CEP-Kompressionskleidung lag? Gut möglich. Ich werde dies weiter beobachten. Vielleicht lag es aber einfach auch an der Tatsache, dass ich endlich wieder in kurzen Laufsachen unterwegs war. Wie auch immer. Es war ein schöner Lauf, der gut tat. 🙂

5 Kommentare zu “Frühlings-Power

  1. Feuerpferdle

    Eine Kompressionshose? Mmmmmmmhhhh. Ich bin ja die ganze letzte Woche in kurz gelaufen, alleine das Gefühl, endlich wieder ohne die vielen Schichten laufen zu können und Luft an Armen und Beinen zu spüren, macht das Laufen wieder einfacher…

    Wobei mich eine Kompressionshose auch reizen würde… 😉

  2. Marek

    ich denke es lag eher an deiner Motivation als an den CEPs 😀 Kompressionskleidung macht sich sicher erst bei längeren Läufen und höherer Belastung bemerkbar und es wird auch bestimmt nicht so einen großen Zeitunterschied erklären. Der Frühling kann kommen, was?

  3. Laufline

    Ich habe mir auch Kompressionsstrümpfe bestellt (aber die billigere Variante von XSocks) – müssten heute mit der Post angekommen sein. Ich bin im Winter so wunderbar in meinen Skisocken gelaufen, daher dachte ich, ich versuchs auch im Sommer mal mit den Liebestötern bis zum Knie 🙂 Aber ich befürchte auch, dass sie mich nicht direkt zum Spitzensprintler machen werden.
    Fürs gute Gefühl reicht ja – wie Feuerpferdle schon schrieb – erstmal das luftige Gefühl unten und oben rum 🙂

  4. RunningDan

    Ob deine Laufeinheit wirklich nur auf Grund deiner Kompressionskleidung so erfolgreich war, wage ich zu bezweifeln, aber schön zu lesen, dass innerhalb Deutschlands das Wetter so gut ist, dass man wieder in kurzen Sachen laufen kann.
    Gruß, Daniel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: