Lauf in den Mai

© andrea lehmkuhl - Fotolia.comNach Stau auf der Autobahn und stressigem Einkauf-vor-Feiertag, musste ich unbedingt noch Laufen gehen. Zwar regnete es und es war auch bereits nach 20 Uhr, doch das hielt mich nicht ab, einen flotten Lauf in den Mai hinzulegen. Ursprünglich wollte ich die heutigen 7 Kilometer in einem Schnitt von 5’22″/km laufen, denn das ist mein Ziel für den Halbmarathon in Mannheim in zwei Wochen. Doch am Ende waren es 5’06″/km! 😀

8 Kommentare zu “Lauf in den Mai

  1. MischoK

    Alle berichten schon über Laufveranstaltungen. Ich habe ja noch überhaupt nichts fest geplant. Nur rausgepickt.
    Fleißige Läufer, wie Du, erinnern mich immer wieder daran, mich auch mal für einige Wettkämpfe zu melden. 😉

    5:06 sind Werte, die bei mir noch als max. Tempo auf dem Garmin stehen. :mrgreen: Respekt! Vor allem, wenn du etwa eine solche Zeit beim Halbmarathon anpeilst.

  2. Chris

    Aha – dann haben wir am gleichen Tag ein gleiches Ziel an einem anderen Ort… Was anvisierst du für eine Zeit für den HMT?

  3. Brennr Autor des Beitrags

    @MischoK: Ganz so schnell möchte (und kann) ich den Halben nicht laufen. Wie gesagt, mein Ziel ist ein Schnitt von 5’22“. Damit würde ich neue Bestzeit laufen.
    Melde Dich einfach mal ganz spontan bei einem Wettkampf an. Du wirst sehen, dass Du automatisch mehr trainierst.

    @Chris: Ich möchte nach Möglichkeit meine Bestzeit (1:53’41“) knacken. Könnte, wenn alles gut läuft, gerade so klappen. Und Du?

  4. Jan

    …er scheint auf der Flucht vor den ganzen wildgewordenen „In-den-Mai“-Tänzern gewesen zu sein.

    Muss ich nächstes Jahr auch mal ausprobieren 🙂

  5. Hannes

    Oder allgemein auf der Flucht vor dem ganzen Stress und sowieso. Ich laufe auch lieber in den Mai, als zu tanzen. Wobei ich beim Laufen durchaus mal tanze … 😀

  6. Chris

    Na ja, für mich soll auch eine tolle Zeit rausschauen. Das letzte Trainingsjahr ging durch zwei Finger-Ops voll in die Hose. Im Mai konnte ich nur 1:50, im Herbst 1:45 laufen. Im Vorjahr hatte ich Trainings- und Wettkampfglück und lief 2 x unter 1:40. Ich werde die 1:45 unterbieten oder egalisieren wollen. Mal sehen… Bin ja auch wieder 2 Jahre älter… :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: