Ich bin (dieses Mal) zu schwach

StrongmanRun 2011Morgen findet der StrongmanRun 2011 in der Grünen Hölle am Nürburgring statt. Zum ersten Mal, denn bisher war immer Weeze der Veranstaltungsort. Die letzten beiden Jahre war ich dabei. Es war zwar immer ein besonderes Erlebnis, aber es gab auch einige Dinge zu kritisieren. Deswegen war ich gespannt, wie es nun ablaufen wird, zumal ich eine Wildcard bekam. Doch leider muss ich schweren Herzens meine Teilnahme absagen.

Hier die Gründe:

1. Mein Rücken
Nach meinem Bandscheibenvorfall gegen Ende des letzten Jahres mit Taubheitsgefühl in Wade und Knie, stand ich kurz vor einer Operation. Diese konnte ich gerade noch so umgehen. Zwar geht es meinem Rücken inzwischen wieder besser, doch ich fühle mich noch nicht in der Lage, von Strohballen zu springen. Das traue ich mir einfach noch nicht zu. Mein Bauchgefühl sagt „nein“.

2. Meine Zerrung
Vor ein paar Wochen zog ich mir am hinteren Oberschenkeln eine hartnäckige Zerrung zu, die mich zu einer Laufpause zwang. Zwar kann ich wieder laufen und habe letzte Woche sogar erfolgreich einen Halbmarathon absolviert, aber hin und wieder zwickt es doch noch. Und wenn ich an die eiskalten Wasserhindernisse denke, dann ist das absolutes Gift für den Muskel (und auch für meinen Rücken).

3. Mein Nachwuchs
Ich werde demnächst nochmal Papa. Ja, richtig gelesen. 😀 Und da es bis dahin noch einiges zu erledigen und zu tun gibt, kann ich mir einen Ausfall aufgrund eines weiteren Bandscheibenvorfalls (o.ä.) nicht erlauben. Der Zeitpunkt wäre äußerst ungünstig.

Auch wenn das Gefühl beim StrongmanRun im Ziel echt toll und verlockend ist, ist mir das Risiko dieses Mal zu hoch. Es ist mir die Sache einfach nicht wert. Nicht dieses Mal. Mein Geist ist zwar stark, aber der Körper sollte auch fit sein. Und das ist er im Moment leider nicht. Ich hoffe, ihr versteht meine Entscheidung. Vielleicht klappt es ja wieder 2012.

Ich wünsche allen Teilnehmern, insbesondere Gerd und Hannes, für morgen viel Spaß, sowie einen erfolgreichen und verletzungsfreien Lauf. Ich bin auf eure Berichte gespannt!

PS: Es würde mich freuen, wenn einige Strongmänner ihre morgigen 18km der Aktion RUN4JAPAN widmen würden. Einfach auf www.run4japan.de anmelden und eintragen.

RUN4JAPAN

5 Kommentare zu “Ich bin (dieses Mal) zu schwach

  1. Sinusläufer

    Nanü, wie ist das denn passiert! :mrgreen:
    Ich wünsche euch alles Gute für die anstehende Geburt! Wann ist es soweit?

    Der Strongmanrun wird wiederkommen! Manche Dinge müssen der Situation gerecht entscheiden werden. Alles richtig gemacht.

  2. John

    Ich hatte mir auch (ganz kurz) überlegt, einmal beim StrongmanRun an den Start zu gehen; doch ein Muskelriss im Oberschenkel macht es mir unmöglich, über größere Hindernisse zu springen. Die Aktion http://www.run4japan.de/ finde ich klasse, werde heute auf jeden Fall daran teilnehmen – danke für den Hinweis:)

  3. Andreas

    Absolut richtige und vernünftige Entscheidung! Gräm dich nicht, es gibt Wichtigeres (die Familie zum Beispiel). Und nächstes Jahr gehst du dann völlig gesund und entspannt an den Start!

  4. Ruben

    Ja, absolut nachvollziehbar und richtig. Egal wie sehr es in den Füßen juckt und so macht es wenig Sinn, wenn man es danach ewig bereuen würde…

    Es kommen auch wieder Zeiten in denen solche spassigen Wettkämpfe dran sind… schließlich hat alles seine Zeit

  5. Brennr Autor des Beitrags

    @Sinusläufer: Danke! Mitte/Ende Juli ist es soweit. 😀

    @John: Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr. Danke für’s Mitmachen bei Run4Japan! 🙂

    @Andreas: Absagen fallen mir immer schwer. Aber Du hast recht, es war die richtige Entscheidung.

    @Ruben: Die Gefahr, dass ich es bereuen wurde, war mir zu groß. Vielleicht ein andermal wieder. Es kommt wie es kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: