Sub48 – einfach mal so

© ioannis kounadeas - Fotolia.comDa es gestern mit dem Laufen (nach der Zahn-OP) wieder geklappt hat, wollte ich heute nachlegen. Irgendwie hatte ich von Anfang an Lust, den Lauf etwas schneller zu gestalten. Am Ende lief ich 10 Kilometer knapp unter 48 Minuten. Und das mit drei Brücken, einer Unterführung, vier Kilometer Gegenwind, sowie eher langsamen Schuhen. Ich bin wohl gerade echt gut drauf. 🙂

9 Kommentare zu “Sub48 – einfach mal so

  1. Rarámuri

    Und einer eher flachen Strecke 😉 Hier im Weserbergland sind es jedesmal mindestens 100 Höhenmeter, was eine Zeit für 10km unter 50 Minuten – in meiner derzeitigen Verfassung – eher in weiter Ferne erscheinen lässt.

  2. RunningDan

    Starke Leistung und gute Motivation, um mich auch mal wieder beim Zahnarzt blicken zu lassen. Scheinbar tut ein Besuch nicht nur den Zähnen gut. 😉

  3. Pierle

    SUB 48?? Nicht schlecht. Ja gut, du hast ja auch schon 2 Laufjahre mehr auf dem Buckel als ich – da hab ich ja noch Zeit zu üben 😉

  4. Brennr Autor des Beitrags

    @Rarámuri: Stimmt, bis auf die drei Autobahnbrücken und der einen Unterführung ist die Strecke flach. Ich hasse Brücken, wobei ich gerne mal wieder einen Lauf mit ein paar Höhenmetern absolvieren würde. Schöne Abwechslung.

    @RunningDan: Naja, ich bezweifle, dass es am Zahnarztbesuch lag. Deswegen würde ich nicht extra hingehen. 🙄

    @Evchen: Bei mir stehen nun erst einmal andere Dinge an (wie Du vielleicht weißt). Daher kann ich schlecht abschätzen, wie es die nächsten Monate ablaufen wird.

    @Pierle: Nur keine Hektik. Bis 40 haben wir Zeit. Erst dann geht es leistungsmäßig leicht bergab. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: