Aus der Traum?

© ioannis kounadeas - Fotolia.comJede Serie hat einmal ein Ende. Und bei mir scheint es gekommen zu sein. Nach neuer Bestzeit auf 10 Kilometer und dem grandiosen Halbmarathon (Verbesserung um 14min) vor einer Woche, war mein nächstes Ziel der Frankfurter Marathon. Hierfür trainierte ich nach dem 8-Wochen-Plan von Greif mit Zielzeit Sub3:40. Doch dieser Traum scheint nun ausgeträumt.

Es hat mich erwischt. Ein übler Infekt mit einer starken Mandelentzündung. Jetzt muss ich eine Woche lang Antibiotika einnehmen, was gleichzeitig auch Sportverbot bedeutet. Aber ganz ehrlich, im Moment ist mir eh nicht nach Laufen zumute. 😥

Im Nachhinein war es die absolut richtige Entscheidung, dass ich am Samstag nicht meinen geplanten 35er gelaufen bin. Ich fühlte mich nicht 100% fit und deswegen wollte ich nichts erzwingen. Ich will nicht darüber nachdenken, wie diese lange Einheit verlaufen wäre. Schon am Abend fühlte ich mich kraftlos und hatte starke Kopfschmerzen. Am nächsten Tag verstärkten sich die Halsschmerzen und ich hatte erhöhte Temperatur. Nun war klar, mich hatte es erwischt. Eigentlich nicht so überraschend, denn beim Halbmarathon war es kühl, regnerisch und windig. Und nach einem Wettkampf ist man eh etwas anfällig. Wenn dann auch noch der Junior erkältet ist, sind die Chancen hoch.

Nun fehlt mir der 35er vom letzten Wochenende und der vom nächsten Wochenende fällt auch aus. Zwar habe ich Urlaub (wie passend 😐 ) und könnte den Lauf während der nächsten Woche nachholen, aber eben nur wenn ich wieder fit bin. Und selbst dann ginge mir das zu schnell. Demnach blieben mir nur noch drei Wochenenden für 35er-Läufe. Meine geplante Zielzeit kann ich mir natürlich abschminken. Es stellt sich nun sogar die (berechtigte) Frage, ob ich überhaupt fit genug für einen Marathon sein werde.

Ich kuriere mich nun erst einmal vollständig aus und sehe dann weiter. Klar, es frustriert mich schon sehr, dass ich ausgerechnet jetzt krank werde. Ich hatte einen richtigen Lauf und ich war mir sicher, dass ich den Plan durchziehen und eine gute Zeit laufen könnte. Doch ich bin auch zufrieden, dass es mich nicht vor dem Halbmarathon erwischt hat. So konnte ich endlich mein Potential auf der halben Distanz amtlich machen. Vielleicht war es ja keine Hypochondrie, sondern eine Vorahnung. Wer weiß. Egal, jetzt ist es, wie es ist. 😕

12 Kommentare zu “Aus der Traum?

  1. Lauflöwe

    Na dann wünsche ich dir gute Besserung!
    Vielleicht machst du dann „notfalls“ einen Sightseeing-Lauf in Frankfurt!?

    Ich weiß; das ist wahrscheinlich ein schwacher Trost. Aber sicher besser als nix.

    Alles Gute!

  2. Gerd

    Erst einmal wünsche ich Dir gute Besserung. Kuriere Dich aus und dann schau mal wie es Dir geht und wie Du dich fühlst.
    Frankfurt läuft nicht weg. Und wenn Du Dich einigermaßen fit fühlst, mache einen richtig schönenSightseeing-Lauf in Frankfurt wie Stefan schon sagt.
    Lohnt sich allemal und wird auch mit einem fantastischen Einlauf in der Festhalle belohnt!

  3. Chris

    Gut, dass du auf deinen Körper gehört und den 35er nicht erzwungen hast. Manchmal tut ein Boxenstopp, der einem völlig missfällt, im Endeffekt doch gut. Ich hatte mit einem Infekt zwei Wochen vor einem Halbmarathon dann neue Bestzeit gelaufen, weil ich richtig, aber richtig erholt war.
    Gute Besserung! 😉

  4. calceola

    Zunächste einmal schade das es in die Vorbereitung rein haut, ärgerlich gerade wenn man gerade so einen schönen Lauf hat. Aber das kann Dir ja schon mal keiner mehr nehmen, ich meine die 14 Minuten minus auf HM.

    FFM wenn Du schon angemeldet bist und bist dahin wieder in Form dann als Trainingslauf machen ist doch nicht schlecht und sicher findet sich jemand den Du auf 4:00 oder 4:15 begleiten kannst je nach dem wie Du Dich fühlst.

    Jetzt erst einmal ausruhen und gute Erholung

  5. Christian

    Jo, alles Gute. Bin ja hier zufällig kurz vor dem Badenmarathon gelandet…Interessant isses hier. Den Baden-halb-marathon bin ich ebenfalls gelaufen. Etwa 2h 6 min habe ich gebraucht, war allerdings mein erster. Liege seit Sonntag nun auch mit Halsschmerzen und Fieber im Bett.

    gute Besserung.

  6. Eddy

    Hey Christian, sehr vernünftig, dass Du Dich schonst. Vor dem Start des Marathons in Berlin sagte der Medical Director sehr treffend: man kann nich unzählige Wettkämpfe bestreiten – aber man hat nur eine Gesundheit! In diesem Sinne wünsche ich Dir gute Besserung!

  7. Frank

    Hallo Christian,

    natürlich zunächst einmal gute Besserung.

    Aber auch während einer Krankheitspause kann man sich intensiv mit dem Laufen beschäftigen, sei es mit dem Review des abgelaufenen Jahres, mögliche Veränderungen und Verbesserungen in der eigenen Trainingsplanung, mit dem Studium einschlägiger Fachliteratur, oder etwas kurzweiligem wie „Once a runner – John L. Parker“, neuerdings auch in deutscher Sprache verfügbar („Cassidys Lauf“). Ein wirkliches packender Schmöcker, der Lust auf mehr (Laufen) macht … (ich bekomme keine Vertriebsprovision).

    Letzteres ist sicher kein Ersatz fürs eigene Laufen, läßt aber hoffentlich die Zeit bis dahin schneller vergehen.

    Grüße aus München
    Frank
    http://www.trackmyrun.de

  8. Evchen

    Meine Vorredner haben bereits alles nützliche geschrieben. So wünsche ich Dir nur ebenfalls eine rasche und gute Besserung, lieber Christian. 😐

  9. Laufhannes

    Gute Besserung, Christian!

    Eine Pause ist blöd, heißt aber bei der Vorbereitung noch längst nicht das Ende. Überlege es dir gut – und lasse dir dabei etwas Zeit.

  10. Running Twin Marek

    Das hört sich nicht gut an Christian. Hoffe, du kommst schnell wieder auf die Beine. Kann mich noch an meine letzte Antibiotika-Einnahme 2009 erinnern- danach hat es ewig gedauert, bis ich wieder normal laufen konnte. Das Zeug wirkt lange nach. Zur Not verschiebst deinen M. aufs Frühjahr, wenn alle Stricke reißen. Ich halte die Daumen!

  11. Brennr Autor des Beitrags

    Vielen Dank an alle für die lieben Genesungswünsche! 🙂
    Das mit dem Frankfurt Marathon werde ich wohl besser sein lassen, so gerne ich auch teilgenommen hätte. Aber ich kann und will nichts erzwingen. 😐

Schreibe einen Kommentar zu Chris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: