Projekt 42: Woche 5

The Answer to Life, the Universe, and Everything! Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Answer_to_Life.png WM CommonsBezüglich der vergangenen fünften Trainingswoche hatte ich mir im Vorfeld einige Gedanken gemacht. Plananpassung ja oder nein? Letztendlich habe mich für die Änderung entschieden, was zur Folge hatte, dass ich den Halbmarathon-Test zwei Wochen vorzog. Doch die Woche verlief dennoch nicht wie geplant. Eine Einheit musste ich verschieben und verkürzen, eine andere sogar komplett ausfallen lassen.

Zunächst einmal der ursprüngliche Plan für die 5. Woche:
Projekt 42 - Woche 5

Und hier meine angepasste Version der 5. Woche (neu – Änderungen blau):
Projekt 42 - Woche 5 *neu*
Das Stabilitätstraining habe ich ergänzend zum Plan an den freien Tagen eingebaut.

Bereits bei der ersten Wocheneinheit gab es Probleme. Als ich nach Feierabend loslaufen wollte, zog ein Gewitter auf und es blitzte gewaltig. Bei sowas bin ich vorsichtig und musste daher warten, bis das Gewitter vorbeigezogen war. Und so kam ich erst gegen 19:30 Uhr dazu, meine Intervalle zu laufen. Zur Sicherheit absolvierte ich diese nicht weit entfernt auf einem 1,2km-Rundkurs auf dem Feld, falls das Gewitter nochmal kommen sollte. Vorgabe war 5×1000 Meter in je 4:25 min/km. Tatsächlich gelaufen bin ich 4:17 – 4:16 – 4:16 – 4:13 – 4:11. Vielleicht sorgte das Gewitter dafür, dass ich deutlich schneller war, als ich sollte. Da es schon spät war, ließ ich einen Kilometer vom Auslaufen saußen.

runalyze.de11,09 km Intervalltraining am 18.09.2012

58:265:16/km138bpm2 hm

http://runalyzer.brennr.de/shared/oc


Eigentlich war diese Einheit für Mittwoch geplant, doch ich hatte schlichtweg keine Zeit. So entschloss ich, dass ich sie am Tag darauf nachhole. Allerdings klappte dies auch nicht und so lief ich am Freitag Morgen eine verkürzte Version. Es ärgerte mich schon ein wenig, aber letztendlich war es keine elementar wichtige Einheit. Die 6,75 Kilometer waren dann zumindest für mein Gewissen gut, zumal ich an dem Tag noch auf einer Hochzeit eingeladen war.

runalyze.de6,75 km Dauerlauf am 21.09.2012

38:235:41/km128bpm5 hm

http://runalyzer.brennr.de/shared/od


Die 5km-Einheit am Samstag ließ ich ausfallen, da ich erst am Freitag meine zweite Einheit laufen konnte. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich mich besser fühle, wenn ich ein, zwei Tage vor dem Wettkampf nicht laufe.

Am Sonntag war es dann soweit. Der Halbmarathon-Test stand an. Ich war schon ein wenig nervös, weil ich nicht so recht einschätzen konnte, zu welcher Leistung ich im Stande bin. Vorgabe war eine Sub 1:40. Dementsprechend ging ich den Lauf an. In der zweiten Hälfte konnte ich nochmal zulegen und so kam es mit einer 1:37:20 zu einer neuen PB (alte PB um 2:15 verbessert). Ich fühlte mich gut, doch leider zwickt nun der rechte hintere Oberschenkel (Hamstring?) ein wenig. Zerrung oder nur Muskelkater? Mal abwarten. Vor und nach dem Wettkampf lief ich mich ein und aus. Zwar kürzer als geplant, aber mehr war nicht möglich. Gedehnt hatte ich mich auch. Vielleicht lag es am Zielsprint? Ich hoffe, der Preis für eine neue PB war nicht zu hoch. Ein Bericht zum Lauf folgt noch.

runalyze.de1,50 km Warm-/Auslaufen am 23.09.2012

9:006:00/km

http://runalyzer.brennr.de/shared/of

runalyze.de21,10 km Wettkampf am 23.09.2012

1:37:204:37/km155bpm26 hm

http://runalyzer.brennr.de/shared/oe

runalyze.de1,50 km Warm-/Auslaufen am 23.09.2012

9:006:00/km

http://runalyzer.brennr.de/shared/og


Fazit: Die angepasste Woche verlief alles andere als ideal, doch am Ende kam dennoch eine neue PB heraus. Die gelaufene Zeit bestätigt meine gute Form und sollte mir ein wenig Selbstvertrauen geben, dass eine 3:30 in Frankfurt doch möglich sein kann. Ich habe jedoch nach wie vor großen Respekt vor der Distanz, bleibe skeptisch und versuche weiterhin hart zu trainieren. Hoffentlich stellt sich das Zwicken im Oberschenkel als harmlos heraus, ansonsten wäre das für die weitere Vorbereitung fatal. Mal sehen.

8 Kommentare zu “Projekt 42: Woche 5

  1. Supermario72

    Na also – hat doch prima geklappt! Die Form stimmt soweit. Darauf kannst Du weiter aufbauen.

    Bleibt zu hoffen, dass der Oberschenkel nicht wirklich was abbekommen hat. Alles Gute!

    Grüße aus Köln!
    Mario

  2. Henrik

    Erstmal Glückwunsch zur PB. Damit wirkt das Ziel in Frankfurt doch schon realistischer. Die Woche war völlig i.O., vor dem Wettkampf würde ich sogar noch weniger machen (z.B. nur 3×1000). Jetzt dranbleiben!

  3. sportsgeist2.0

    Auch ich gratuliere Dir zu Deiner PB! 😉 Und drücke Dir die Daumen, dass der Oberschenkel wieder aufhört zu zwicken.

    „Meine“ Physiotherapeutin empfahl mir vor einiger Zeit die BLACKROLL orange ( http://www.blackroll-orange.de ), um meine Oberschenkel auch zu Hause therapieren zu können. Ich habe mir das Ding besorgt und es ist zwar schmerzhaft – da muss man dann durch – aber hinterher fühlen sich die Beine besser an!

    Grüße aus HH und weiterhin viel Erfolg! Alexandra

  4. Laufhannes

    Die Kilometeranzahl passt, die Bestzeit ist stark und das Selbstbewusstsein wurde gestärkt. Genau dafür ist so eine Woche mit Testwettkampf da. Sehr schön!

    Ich drücke dir die Daumen, dass der Oberschenkel schnell wieder fit ist.

  5. Steffen

    Mensch Herr Brenner,

    grandiose Leistung,und herzlichen Glückwunsch zur neuen PB!
    Sag mal, über was machst du dir eigentlich Gedanken? Deine HM- Bestzeit ist schneller als meine und ich bin schon eine 3:18:53 gelaufen!
    Also wenn du mich fragst, Frankfurt kann kommen!

  6. Brennr Autor des Beitrags

    @Supermario72: Danke! Der Oberschenkel hat zum Glück nichts abbekommen.

    @ultraistgut: Und ich erst. 😉

    @Henrik: Auf dem Papier wirkt es zwar realistischer, aber in meinem Kopf noch nicht. 😐

    @Chris: Ich geb mein Bestes. 🙄

    @sportsgeist2.0: Danke für den Tipp mit der Blackroll. Das Teil ist echt gut. Noch besser finde ich die Kugeln, die der Hersteller anbietet. Damit kann ich noch gezielter den betroffenen Bereich behandeln.

    @Laufhannes: Danke! Der Oberschenkel ist wieder fit, das Selbstbewusstsein ist etwas gestärkter, aber überzeugt bin ich von meinem Vorhaben noch nicht.

    @Steffen: Du bist halt auch ein Ausdauertier. Ich weiß nicht, ob ich für das ganz lange Laufen (>21km) geschaffen bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: