Tag der Deutschen Laufeinheit

© KeepCoolBaby - Fotolia.comAm heutigen „Tag der Deutschen Einheit“ überlegte ich, ob ich den ausgefallenen 30km-Lauf vom letzten Sonntag nachholen sollte, denn nur an diesem freien Tag wäre es zeitlich möglich gewesen. Doch das 17km-Intervalltraining vom Vortag steckte schon noch in den Beinen. Hinzu kam, dass mein jüngster Sohn kränkelt und gabz schlecht geschlafen hatte. Morgens ging also schon mal nichts. Mittags war ich dann bei meiner Oma zu Besuch und so konnte ich also frühestens am Nachmittag laufen. Doch bis ich endlich dazu kam, war bereits nach 17 Uhr und ich war mental nicht mehr in der Lage für 30 Kilometer. Ich entschied mich für 23 Kilometer (um die 5:30 min/km) mit 2 Kilometer Endbeschleunigung (MRT 5 min/km). Eigentlich zu schnell und wohl auch zu heftig, aber mir war einfach danach. Ich hatte den inneren Drang, die ausgefallene Einheit auszugleichen. Für die Psyche ist mir das zumindest gelungen, doch ob ich mir physisch einen Gefallen getan habe, eher fraglich. Aber ehrlich gesagt ist mir das egal, denn ich muss nicht nur physisch, sondern auch psychisch fit sein.

runalyze.de23,12 km Dauerlauf am 03.10.2012

2:05:185:25/km139bpm15 hm

http://runalyzer.brennr.de/shared/om

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: