WM-Laufspiel: Achtelfinale & Zwischenfazit

WM-Laufspiel (basiert auf Grafik von © A. Dudy - Fotolia.com)Die Gruppenphase des WM-Laufspiels ist nun vorbei und die Achtelfinalbegegnungen stehen fest. Doch bevor ich zu den einzelnen Partien komme, möchte ich kurz ein Fazit zur Vorrunde fassen. Bei insgesamt 48 Begegnungen wurden 1698 Kilometer gelaufen, was einem Schnitt von 35,375 km pro Partie und 17,6875 km pro Läufer entspricht. Nicht schlecht!

Kilometerkönig der Gruppenphase ist kurioserweise Maddin McNalli (Brasilien), der trotz starken 85km den Einzug ins Achtelfinale verpasst hat (hierfür wird es einen Trostpreis geben). Danach kommen Thomas D. (Ghana) mit 84 km und Jürgen E. (Iran) mit 79 km.

Am lauffreudigsten war allerdings die Gruppe C mit 252 km. Dahinter Gruppe E mit 247 km und Gruppe A mit 237 km. Alles sehr beachtliche Leistungen. Ich bin beeindruckt!

Am schwächsten war mit Abstand die Gruppe B mit mageren 136 km. Doch für David Ru. (Chile) und Ulf (Australien) könnte sich dies im Achtelfinale eventuell auszahlen, da sie ihre Kräfte geschont(?) haben. Man wird sehen.

Die Achtelfinalbegegnungen sehen übrigens folgendermaßen aus:

28.06. Kamerun  Kamerun (Schmacko) Australien  Australien (Ulf)
28.06. Kolumbien  Kolumbien (MackyCaro) England  England (Soulrunner)
       
29.06. Chile  Chile (David Ru.) Mexiko  Mexiko (Marcus)
29.06. Italien  Italien (VORWÄRTS) Japan  Japan (Markus K.)
       
30.06. Honduras  Honduras (Thomas P.) Nigeria  Nigeria (Thomas)
30.06. Ghana  Ghana (Thomas D.) Südkorea  Südkorea (Rainer K.)
       
01.07. Iran  Iran (Jürgen E.) Schweiz  Schweiz (David Ra.)
01.07. Russland  Russland (Xaver) Portugal  Portugal (Stephan)
       

Ein kleiner Hinweis bzgl. den Regeln in der KO-Runde. Sollten bei einer Begegnung beide Läufer gleich viele Kilometer haben, zählen die Nachkommastellen. Man könnte nun zwar meinen, dass eine x,999 km von Vorteil wäre, kann aber auch in die Hose gehen, wenn zum Sieg zwei Meter gefehlt hätten (z.B. 21,000 – 20,999). Es bleibt also spannend.

Danke an alle Läufer, die ausgeschieden sind. Ihr habt euch größtenteils sehr tapfer geschlagen! Ich schreibe deswegen größtenteils, da dieses Mal leider sehr viele „Nuller“ (12!) zurückgemeldet wurden. Das war beim WM-Laufspiel 2010 und beim EM-Laufspiel 2012 so extrem nicht der Fall. Natürlich kann es mal vorkommen, dass man an einem bestimmten Tag nicht laufen kann oder es auch mal vergisst, doch 12 Nuller sind echt viel. Etwas enttäuscht bin ich von Norman (USA), der keinen einzigen Kilometer gelaufen ist. Das machte den Wettbewerb in Gruppe G zum Dreikampf. Doch ich möchte mich auch bei allen Ersatzläufern (Maazel, Stephan, David Ra. & Chris Mo.) bedanken, die z.T. sehr kurzfristig eingesprungen sind.

Beim WM-Laufspiel 2010 lag in der Gruppenphase der Kilometerschnitt pro Läufer pro Begegnung bei 11,2085 km. Beim EM-Laufspiel 2012 waren es dann schon unglaubliche 21,56 km. Mit 17,6875 km befinden wir uns dieses Mal ungefähr in der Mitte. Ich denke, da geht noch was, oder? 🙄

PS: Lauft, was das Zeug hält! Es wird sich lohnen. Es gibt Laufschuhe, Fitnessarmbänder, Sporttaschen, Läufermüslis und ein Laufzeitschrift-Abo zu gewinnen. Die Details zu den Preisen und deren Verteilung werde ich zeitnah bekanntgeben.

15 Kommentare zu “WM-Laufspiel: Achtelfinale & Zwischenfazit

  1. Norman

    Glückwunsch an Thomas D. und Stephan aus meiner Gruppe,
    leider hat mir mein Abendstudium einen Strich durch die Lauf-WM gemacht. 🙁

  2. Benni

    Hihi, bin nicht unglücklich, dass ich raus bin. Der erste Lauf hat mir viel gebracht, aber jetzt ist doch wieder trailen angesagt, anstatt flaches Langlaufen. 🙂

  3. MeckyCaro

    Wahnsinn, das ging echt schnell vorbei 🙂
    Soulrunner hat mir schon ein bisschen Angst gemacht, aber ich werd morgen wieder mein Bestes geben!
    Du hast das Laufspiel echt top organisiert und es macht echt Spaß! Danke dir!

  4. calceola

    Vielen Dank Christian für Deine Arbeit.
    Ich hätte den Weg über die nächste Brücke nehmen sollen…
    …hätte, hätte, Fahrradkette
    Allen die weiter gekommen sind viel Erfolg weiterhin und allen anderen ebenso schöne Kilometer.

    In zwei Jahren ist dann ja wieder EM 🙂

  5. Soulrunner

    Die Vorrunde ging bei mir mit einer Niederlage los. Aber das war klar, ich konnte an diesen Tag nicht viel laufen. Jetzt bin ich im Flow :mrgreen:
    Gesundheit spielt auch mit und vielleicht komme ich über das Achtelfinal dieses Jahr. Das wäre persönlicher Rekord beim Laufspiel. 😆
    Danke für die tolle Orga und dein Spielchen hat mich wieder zum laufen gebracht. Danke dafür. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  6. Claudius

    Mit der zweitschwächsten Abwehr konnte das ja nix werden 😯 . Aber ich habe den Jungs in den Arsch getreten und bei der nächsten EM wollen sie sich wieder mehr ins Zeug legen……..konnte hier leider leichte Parallelen zum Frankreich von vor 2 Jahren erkennen ;-).

    Ansonsten hat es Spaß gemacht und nun freue ich mich auf Roth (Marathon in der Staffel, Halle (HM) und Berlin (M)) ….der 35 iger in der Vorrunde hat mir dafür wieder neuen Schwung gegeben.

    Vielen Dank für die Organisation.

    Grüße

  7. Laufhannes

    Jetzt geht es so richtig los – und ich bin froh, nicht dabei zu sein. Jetzt muss man sich schließlich so richtig abschießen, wenn man was reißen will 😉

    Alles Gute für die verbliebenen Kandidaten!

  8. Thomas Dahmen

    Zum Glück hat es für mich trotz meiner krankheitsbedingten Nullrunde zum Schluss sogar als Gruppenerster gereicht. Im Achtelfinale treffe ich nun auf meinen Vereinskollegen Rainer Kirsch, der als ganz klarer Favorit in die Partie geht, da er Urlaub hat und ich am Montag arbeiten muss…

    Sport frei!
    Thomas

  9. David Ra.

    Ich bin froh, als Nachrücker mit „reingerutscht“ zu sein; das Spiel macht echt Spaß und motiviert unheimlich. Freue mich auf Montag 🙂 Danke für die tolle Organisation! Allen noch viel Spaß!

  10. Eddy

    Danke Dir wieder für die tolle Orga, Christian! Ich gehörte zur „laufstarken Gruppe C“ und habe leider den Einzug in die Finalrunde verpasst. In anderen Gruppen wäre ich mit den gelaufenen Kilometern locker weiter gekommen. Aber so ist das Spiel. Und ich bin auch nicht traurig, sondern drücke jetzt den Finalisten feste die Daumen und werde das Spiel aufmerksam verfolgen!

    „Unentschuldigte Nuller“ würde ich übrigens beim nächsten mal (falls es so was gibt *g*) einfach sperren! Ist doch sonst schade für alle anderen.

  11. Thomas P.

    Zuerst einmal auch vielen Dank an Christian für diese tolle Idee und deren Umsetzung, sowie für die Arbeit die drin steckt!

    Tja, was soll ich zu meinem Verlauf sagen? Schwein gehabt. Fulminant gestartet, mit Kilometern, die ich nur dank eines spontanen Events gelaufen bin – und die sonst in der Summe nicht zusammen gekommen wären. Das zweite Spiel mit 10 Kilometern zu gewinnen war schon mehr luck als verdient. Hatte nicht unbedingt damit gerechnet weiter zu kommen und jetzt steht Honduras hier im Achtel – wenn sie das wüssten…
    Jetzt findet mein Achtelfinale auch noch am Montag statt, normaler Arbeitstag und Deutschland spielt. Ich hoffe mein Konterpart kämpft wenigstens mit den gleichen Handicaps…

  12. Schmacko

    Chapeau, Ulf! 62km sind ja ein Hammer, Glückwunsch!

    Christian, vielen Dank für die Durchführung – ist ein einzigartiger Wettbewerb, der einfach super viel Freude macht! Genial!

    Ich nehme mit: 42km reichen heute nur noch für die B-WM; bei den „Profis“ darf ich nur den Streckenplan vorstellen, den Bus zum Start fahren oder die Tasche nach dem Lauf nach Hause tragen…

  13. Peter Jamsek

    Hallo Christian,

    schade das ich erst so spät auf dein WM-Laufspiel gestoßen bin. Ich finde die Idee echt klasse!

    Wir haben dich übrigens auch in unsere Blogroll aufgenommen.

    Mit sportlichen Grüßen
    Peter

  14. markus

    Erst einmal vielen Dank an Christian. Für mich war das ganze eine tolle Erfahrung und ich bin das eine mal sogar weiter gelaufen, wie ich wollte. 🙂
    Leider reicht es mit meiner Laufleistung nicht für diese starke Konkurrenz.

    Wünsche allen verbliebenen weiterhin eine schön Lauf-WM! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: