Rückblick & Ausblick

© lznogood - Fotolia.comDas Jahr 2014 ist Geschichte und ich möchte die Höhepunkte kurz zusammenfassen. Das Schöne dabei ist, dass man sich nochmal an alles erinnert und die tollen Momente auf eine gewisse Weise erneut erlebt. Dies ist für mich immer eine gute Motivation für das neue Jahr, wo wir auch gleich bei der Saisonplanung wären. Zwar will ich mich diesbzgl. nicht vollends festlegen, aber einen kleinen Ausblick möchte ich schon gewähren. Und zwar nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern auch blogtechnisch.

Rückblick 2014

Heidelberg Halbmarathon 2014Etwas unerwartet war meine gute Zeit beim Heidelberg Halbmarathon im April. Die 1:46:46 bei knapp 400 Höhenmetern bedeuteten eine Verbesserung meiner bisherigen Streckenbestzeit um ganze drei Minuten. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als ideal. Die fiese Verletzung am Zeh war noch nicht ganz auskuriert, aber ich hatte glücklicherweise keine großen Probleme. Und so gab es am Ende auch einen richtig schönen Zieleinlauf (und Zielfoto 😉 ).

Sonnenstrahlen & MeerEin weiteres Highlight waren die langen Läufe während meines Urlaubs in Pals (Spanien). Unbekanntes Gebiet erkunden und dabei das Meer im Sichtweite haben, ein Traum. Am schönsten war der Lauf auf den kleinen Berg Montgri. Ein steiler und schwieriger Aufstieg, der mit vielen tollen Eindrücken und einem beeindruckenden Ausblick belohnt wurde. Wahnsinn! Das waren Glücksgefühle pur.

Jungfrau Marathon 2014Der Saisonhöhepunkt war natürlich meine Teilnahme am Jungfrau Marathon im September, auf den das komplette Jahr ausgerichtet war. Die Vorbereitung war schwierig, die Teilnahme hart, die Eindrücke grandios. Diesen Lauf werde ich nie vergessen und ich bin stolz darauf, dass ich ihn erfolgreich beendet habe. Einziger Wermutstropfen ist, dass mein Freund nicht dabei sein konnte. Wirklich sehr schade.

Himmelsleiter TrailMeine höhenmetererprobten Beine nutze ich danach aus und nahm an zwei lokalen Trail-Veranstaltungen (Himmelsleiterlauf & Strahlenburg-Trail) teil. War ich mir im Vorfeld noch etwas unsicher, waren während der beiden Läufe alle Zweifel beseitigt. Es machte richtig Spaß und war zugleich ein schöner Abschluss der Saison, die zwar nicht so viele Wettkämpfe wie sonst beinhaltete, dafür aber sehr ereignisreich war.

Ausblick 2015

Nach dem Marathon ist vor dem Marathon? Nein, bei mir nicht. Der zeitliche und organisatorische Aufwand für einen Marathon sind für mich derzeit einfach zu groß. Wie auch schon nach meinem Frankfurt Marathon 2012, werde ich mich vorerst wieder auf die Distanzen Halbmarathon und 10 Kilometer konzentrieren. Geplant sind die HMs Frankfurt, Mannheim und Karlsruhe, sowie 10er in Brühl, Rheinau und Hockenheim. Es können sich aber auch noch andere Teilnahmen spontan ergeben.

Was den Halbmarathon in Karlsruhe betrifft, so kann es sein, dass ich hierfür eventuell zum Botschafter ernannt werde. Ich habe bereits fünfmal dort teilgenommen und bin dabei drei neue persönliche Bestzeiten gelaufen. Für mich also ein gutes Pflaster und daher würde ich gerne auch für diese Veranstaltung werben. Mal sehen, ob ich auserwählt werde. Ich würde mich freuen und es wäre mir eine Ehre.

Um bei den Wettkämpfen vernünftige Zeiten laufen zu können, muss ich wieder an meinem Gewicht arbeiten. Nach verletzungsbedingt deutlich reduziertem Lauftraining von Mitte Oktober bis Mitte Dezember habe ich leider wieder etwas zugenommen. Die Feiertage taten dabei ihr Übriges. Mittlerweile merke ich auch, dass ich in ein Alter komme, das solche Sünden nicht mehr verzeiht. Aber ich weiß, leichter läuft’s leichter.

Doch ich habe nicht nur sportliche Ziele. Auch was meinen Blog betrifft, habe ich einiges vor. Ich möchte z.B. endlich den Hosting-Anbieter wechseln. So etwas muss gut geplant sein. Desweiteren werde ich das Theme wechseln und das Logo ändern. Alles schon in Arbeit und ich freue mich total darauf. Ideen habe ich auch viele, aber ich weiß, dass es nicht einfach sein wird, alles umzusetzen. Da ist es wie beim Laufen; einen Schritt nach dem anderen und das Ziel nicht aus den Augen verlieren.

Last but not least, vielen Dank an alle Leser für die Treue. Ich wünsche euch ein frohes, gesundes und sportlich erfolgreiches neues Jahr! Mal sehen, was 2015 so bringt. 😎

15 Kommentare zu “Rückblick & Ausblick

  1. Martin

    Schafft es hier keiner, die Rechenaufgabe zu lösen, oder wieso gibt es noch keine Kommentare? :mrgreen:
    Dann bin ich halt Erster. Frohes Neues!

    Das mit dem Wechsel des Themes ist *räusper* eine ganz gute Idee. Dieses hier hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Kenne ich noch von meinen Anfangszeiten mit WP. Da haben viele es genutzt, weil es die Auqa-Designelemente vom OS X hat.

    Vielleicht kannst du dann auch die Rechenaufgabe kicken – falls du Spam bekämpfen willst, klappt das ganz gut mit Antispam Bee.

  2. MagicMike2311

    Schön geschrieben. Ein Marathon ist schön, aber nicht lebenswichtig. Wichtig sind Ehrlichkeit und Authentizität. Die hast du und dafür mein Kompliment. Auch wenn wir desöfteren nicht einer Meinung sind, so ist der Austausch zumindest für mich immer fruchtbar und ich lese gerne weiter.

  3. Laufhannes

    Der Theme-Wechsel wird dann vermutlich schon sehr ungewohnt 😉 Seit wie vielen Jahren erscheint dein Blog bereits in diesem Gewand? – Ich finde das übrigens nicht so schlecht. Zwar gibt es natürlich modernere, aber das gleiche Gewand zu behalten – vor allem wenn es keine Macken hat – hat auch seine Vorteile.

    Und: Was bedeutet denn „Botschafter“ in/für Karlsruhe zu sein?

  4. Brennr Autor des Beitrags

    @Martin: Danke! Ich nutze bereits dieses Plugin. Und dennoch habe ich mit viel Spam zu kämpfen. Ich mach mich mal schlau, was möglich ist.

    @MagicMike2311: Vielen Dank für das Kompliment. Und immer einer Meinung zu sein wäre ja langweilig. 😉 Ich werde dadurch immer zum Nachdenken angeregt und versuche andere Sichtweisen zu verstehen. Manchmal ändert sich dann auch meine Meinung.

    @Laufhannes: Seit Juni 2007. Ich habe in der Vergangenheit deswegen immer nur geringfügige Änderungen vorgenommen, damit sich eine gewisse Vertrautheit aufbaut. Das Theme an sich finde ich gut, dennoch wird es Zeit für einen neuen Anstrich. Mit dem Wechsel wird dann auch mehr möglich sein.
    Als Laufbotschafter werbe und informiere ich im Vorfeld für bzw. über die Veranstaltung. Da ich bisher so schöne Erlebnisse bei diesem Lauf hatte, möchte ich nun auch mal was zurückgeben.

  5. Martin

    Wenn du AntiSpam Bee nutzt und trotzdem Spam in die Kommentare (nicht in’s Backend!) durchrutscht, müsste aber was oberfaul sein. Das ist bei mir noch nie passiert. Auch nicht in meinen alten, sehr hoch frequentierten Blogs.

  6. Martin

    Wenn das z.B. diese CSS-Hacks sind, kannst du die ja auch automatisch löschen lassen. Gerade da ist die Trefferwahrscheinlichkeit sehr hoch, so dass du keine False-Positives haben wirst.

  7. Claudius

    Dir auch noch ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr :-).

    Sehr schöner Jahresrückblick….hoffentlich gibt es im nächsten Jahr dann wieder mehr Berichte über „Bestzeitenangriffe“ 😉 –> ob auf der 10km oder HM Distanz

    Was dein Design anbetrifft hoffe ich irgendwie das du nicht zu viel änderst….finde es schön und übersichtlich…..hier verpasst man nix und findet immer das was man sucht……bei diesem ganzen „neumodischem schicki micki Layout Zeugs“ findet man (ich) oftmals nicht das was man sucht….bzw, sich überhaupt nicht zu recht 😈 ……,

    aber ich bin gespannt:-)

    Viel Erfolg für deine ganzen Vorhaben in diesem Jahr!

  8. Jan

    Dir ebenfalls noch ein frohes neues (Rest-)Jahr.
    Auf das neue Design bin ich dann mal gespannt. Hauptsache du lässt deinen Schreibstil gleich – das passt! 🙂

    Hast du einen Plan wie du den Gewichtsverlust angehen willst? Einfach mehr laufen oder auch Ernährungsumstellung?

    Viel Spaß und Erfolg!
    Jan

  9. Daniel

    Ein Marathon ist nicht alles, das finde ich auch – vor allem wenn der Trainingsdruck zu groß wird. Viel Erfolg beim Erreichen Deiner Ziele, auch das Gewichtsthema (das kenne ich aktuell auch).

    Das Re-Design finde ich interessant – ich bin gespannt, auch wenn altbekanntes vllt. geändert wird, hat es auch Vorteile, vor allem weil man mit einem modernen Theme viel besser die großen Auflösungen nutzen kann und sie zudem auch super auf mobilen Geräten aussehen.

  10. Patrick Salm

    Ich wünsche dir nach deinem ereignisreichem vergangenem Jahr auch alles Gute für 2015. Brennr.de war auch einer der ersten Blogs welche ich regelmäßig besuchte und das Design hat sich echt eingeprägt, aber vermutlich wird es echt Zeit für etwas neues. Gruß Patrick

  11. Henrik

    Alles Neue macht das neue Jahr, also wisch‘ hier ruhig mal ein wenig durch und gönne deinem Blog einen frischen Anstrich. Ich halte die Daumen für DEINE tolle Saison 2015!

  12. Wiesel

    Frohes, neues Jahr auch von mir und allen für 2015 jederzeit einen guten Lauf!

    Karlsruhe war mein erster Marathon unter 03:00 std. War ein tolles Erlebnis und ein toller Event. Irgendwie habe ich es trotzdem seither nicht mehr dahin geschafft. Wobei ich bisher auch keinen Marathon doppelt gelaufen bin ….

  13. Din

    Hört sich nach einem spannenden Jahr an – sowohl sportlichen wie auch mit deinem Blog. Auch an dieser Stelle wünsche ich dir eine schöne neue und vor allem gesunde Saison. Ich halte die Daumen, dass du zum Botschafter des Halbmarathons in Karlsruhe ernannt wirst.

  14. Brennr Autor des Beitrags

    Nachdem der Domain-Umzug zum neuen Webhosters fast ohne Probleme geklappt hat, ist nun die nächste Baustelle das neue Theme, was aber deutlich mehr Spaß macht 😀 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: