EM-Laufspiel: Italien ist Europameister!

EM-Laufspiel (basiert auf Grafik von © A. Dudy - Fotolia.com)Das Finale ist entschieden und der Sieger des EM-Laufspiels 2016 steht fest: Italien ist Europameister! Herzlichen Glückwunsch an Rainer (fun.runner)! Mit zwei Nullen (krankheitsbedingt) zwar etwas glücklich durch die Gruppenphase gekommen, hat er sich dann aber in der KO-Phase von Spiel zu Spiel gesteigert und sehr beeindruckende Kilometerleistungen abgeliefert. Ein würdiger und verdienter Sieger! Die beiden Finalisten und auch die Verlierer der Halbfinale werde ich nun bzgl. den Preisen per Mail kontaktieren. Rainer darf sich aussuchen, ob er einen Laufschuh nach Wahl von Mizuno oder Nike haben möchte. Thomas bekommt dann ein Modell der anderen Marke. Für die beiden Verlierer der Halbfinale wird es jeweils einen kleinen Preis geben. Leider konnte ich dieses Mal nicht ganz so viele Preise organisieren. Daher ist mein Dank an die beiden Sponsoren Mizuno & Nike umso größer. Finde ich echt klasse, dass ihr mein EM-Laufspiel unterstützt habt und die Leistungen der Finalisten mit jeweils einem tollen Laufschuh würdigt!

1. Italien (fun.runner)
2. Wales (Thomas D.)
3. Schweden (Schmacko) & Slowakei (Benni)

Zum Abschluss noch ein paar statistische Werte.

Gruppenphase:

  • 1361 Kilometer (18,9 Kilometer pro Teilnehmer pro Begegnung)
  • Gruppe F mit 291 Kilometer am stärksten
  • Gruppe D mit 171 Kilometern am schwächsten
  • größte Laufleistung bei einer Begegnung von Thomas99 (Österreich) mit 91 Kilometern

KO-Phase:

  • 745 Kilometer (24,83 Kilometer pro Teilnehmer pro Begegnung)
  • kilometerreichste Begegnung war Schmacko (Schweden) – Thomas D. (Wales) mit 73 km
  • größte Laufleistung bei einer KO-Begegnung von fun.runner (Italien) mit 58 Kilometern

Gesamtkilometer: 2106 (20,65 km pro Teilnehmer pro Begegnung)

Vielen lieben Dank an alle für’s Mitmachen! Ich hoffe, es hat Spaß gemacht. 🙂

2 Kommentare zu “EM-Laufspiel: Italien ist Europameister!

  1. Schmacko

    Herzlichen Glückwunsch, Rainer! Tolle Leistung! Wir haben die Gruppe E würdig in der KO-Runde vertreten.

    Respekt auch an meinen Bezwinger Thomas – sich 42km am Halbfinal-Donnerstag aus den Rippen zu leiern! Wow!

    Vielen Dank an Dich, Christian, für die gelungene Organisation und speziell noch einmal an Laufhannes für die Überlassung der Patenschaft von Schweden. Fast hätte es zum Finale gereicht…

    Liebe Grüße,
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: