Pokémon Run

Pokémon RunPokémon Go ist aktuell voll im Trend und damit ich als Vater mitreden kann, bevor mein Sohn damit kommt, habe ich die App mal installiert. Die Idee an sich ist ja recht witzig und als Pendler kann man sich damit ein wenig die Zeit vertreiben. Doch gezielt nach Pokémons suchen finde ich dann doch etwas albern. Nun kam mir aber eine Idee. Geht das Ganze vielleicht auch laufend? Letzten Dienstag habe ich es ausprobiert. Es war schon spät, das Wetter durchwachsen und auf meine Standardrunde hatte ich keine Lust. Zeit für was Neues.

Handy in die Hand, Pokémon Go gestartet und los ging’s. Auf meinen 5,6 Kilometern um und durch den Ort habe ich ganze 17 Pokémons gefangen, wovon 3 neu waren. Da ich vor dem Start ein Glücksei benutzte, verdoppelten sich für eine Stunde meine Punkte. Dadurch habe ich einen Level-Aufstieg geschafft. Außerdem schlüpften 2 Eier, was bedeutet, dass Laufen zählt und das Ausbrüten beschleunigt. Nebenbei habe ich etliche Pokéstops abgelaufen.

Fazit:
Das Experiment Pokémon Run hat echt Spaß gemacht und war eine schöne Abwechslung. Für Fans des Spiels eine gute Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit viel zu sammeln und zu punkten. Das Fangen im Laufen erfordert natürlich Konzentration und ist nicht ohne. Daher Augen auf im Straßenverkehr! Über den Sinn von Pokémon Go kann man sich natürlich streiten, aber auf diese Diskussion möchte ich gar nicht eingehen. Vielmehr frage ich mich, was für ähnliche Apps für Läufer möglich wären; z.B. „Strava Run“, bei der man andere Strava Mitglieder fängt? 😉

2 Kommentare zu “Pokémon Run

  1. Markus

    Ich habe es wirklich versucht, aber der Pokemon Trend ist bei mir eiskalt abgeprallt. Ganz kurz habe ich auch darüber nachgedacht für die spielenden Kollegen ein paar Meter zu machen, aber so richtig hat sich der Gedanke dann auch nicht durchgesetzt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: