Tests

Test: On Cloudflyer

Test: On Cloudflyer

Laufen wie auf Wolken. Diesen Satz benutzen viele Hersteller, wenn sie das Tragegefühl ihrer Schuhe beschreiben. Die Schweizer Firma „On Running“ hat dies wörtlich genommen und eine ganz spezielle Technik entwickelt, die bei der Außensohle zum Einsatz kommt. Diese Luftlöcher, sogenannte „Clouds“, sollen für ein ganz neuartiges Dämpfungsgefühl sorgen. Das erste leichtgestützte Modell „Cloudflyer“ habe ich nun auf „Wolkentauglichkeit“ getestet. Konnten die „Clouds“ überzeugen oder wurde doch zu viel versprochen?

Test: Salomon Sonic Pro

Test: Salomon Sonic Pro

Von Salomon war man bisher nur Trailschuhe gewohnt. Doch dann brachten sie mit dem X-Scream 3D einen City-Trailschuh auf den Markt, mit dem sie sich an den ungewohnten Asphalt herantasteten. Dieser Schritt ist ihnen sehr gut gelungen und dennoch war es für mich etwas überraschend, als ich von einem reinen Salomon-Straßenschuh hörte. Der Sonic Pro wird als leichter Trainings- und Wettkampfschuh beschrieben. Das klingt schonmal nicht schlecht und so war ich auf einen Test sehr gespannt, ob Salomon auch Straße kann.

Test: Saucony Triumph ISO 2

Test: Saucony Triumph ISO 2

Nachdem ich ja bereits den Triumph ISO 1 getestet hatte und auf der Suche nach dem „Whoa“ war, konnte ich nun auch den Nachfolger ausgiebig unter die Lupe nehmen. Die größte Neuerung ist die Everun-Technologie, welche die Aufprallenergie besser zurückgibt und dies auch konstant auf Dauer. Ich war daher sehr gespannt, wie sich der Triumph ISO 2 laufen würde. Nach nun 150 Kilometern bei unterschiedlichem Tempo bin ich zu folgendem Testergebnis gekommen.

Test: Under Armour Charged Bandit

Test: Under Armour Charged Bandit

Mit einem recht offensiven Marketing versucht die amerikanische Marke Under Armour nun auch im Laufsportbereich Fuß zu fassen. Ich kannte die Marke ehrlich gesagt bisher nur in Verbindung mit Sportunterwäsche und war daher sehr neugierig, was sie an Laufschuhen zu bieten hat. Das Modell „Charged Bandit“ fiel mir dabei sofort ins Auge, da es eine leichte Stütze hat. Anhand der Produktbilder sah der Schuh recht vernünftig und vielversprechend aus. Daher war ich gespannt, ob er auch zum Laufen taugt.

Test: Mizuno Wave Sayonara 3

Test: Mizuno Wave Sayonara 3

Früher war ich Fan vom Wave Elixir, der jedoch dann zusammen mit dem beliebten Wave Precision eingestellt und vom neuen Wave Sayonara ersetzt wurde. Ich war anfangs skeptisch, aber schließlich sehr begeistert. Leicht, dynamisch und eine angenehme straffe Dämpfung. Während der Sayonara 2 wohl nur kleine Updates mitbrachte, sieht der Sayonara 3 nun doch schon deutlich anders aus. Aber hat er wie der Sayonara 1 auch das Zeug zum Liebling? Ich habe ihn getestet und war dabei etwas überrascht.

Test: Salomon X-Scream 3D

Test: Salomon X-Scream 3D

Als ich „City-Trail“ zum ersten Mal hörte, musste ich schmunzeln. Wird da etwa versucht, einen neuen Laufbereich zu erfinden? Man könnte ja einen neuen Trend setzen und somit die Produktpalette erweitern. Alleine schon die Bezeichnung ist ja eigentlich ein Widerspruch in sich. Nichtsdestotrotz fand ich den X-SCREAM 3D von Salomon als Laufschuh interessant. Doch wo ist sein Einsatzgebiet? Wann macht so ein „Zwitter“ Sinn? Ich durfte ihn testen und habe seinen Verwendungszweck gefunden. Zumindest für mich.

Test: New Balance RACE 1500

Test: New Balance RACE 1500

Einen leicht gestützten Wettkampfschuh zu finden, der zudem noch ausreichend Dämpfung bei geringem Gewicht bietet, ist echt nicht einfach. Meist sind es Lightweight-Schuhe mit moderater Stütze, die aber dennoch mehr als eine reine Rennmaschine wiegen. Der New Balance RACE 1500 ist mir ins Auge gesprungen, als Sebastian Kienle 2014 den Ironman Hawaii gewann. Er lief damit den abschließenden Marathon. Da muss man einem Schuh schon vertrauen. Hat der RACE 1500 auch mein Vertrauen gewonnen?