Strahlenburgtrail

Bericht „Strahlenburgtrail 2017“

Bericht „Strahlenburgtrail 2017“

Nur eine Woche nach dem Himmelsleiter Trail stand der Strahlenburgtrail auf dem Programm. Auch dort bin ich seit der ersten Austragung dabei. Da dies der dritte und letzte Lauf des TrailCups war und ich beim PfalzTrail nicht dabei sein konnte, musste ich mitlaufen, um in die Wertung zu kommen. Die von Christian Alles toll organisierte Veranstaltung hat ein familiäres Flair und macht echt Spaß. Eine Teilnahme war also Pflicht. Doch was würden meine müden Beine davon halten?

Bericht „Strahlenburgtrail 2016“

Bericht „Strahlenburgtrail 2016“

Zwei Wochen nach dem Franklin Meilenlauf fand in Schriesheim der 3. Strahlenburgtrail statt. Es war der dritte und letzte Wertungslauf des TrailCups. Meine Beine waren wieder halbwegs erholt, aber dennoch war ich im Vorfeld froh, dass ich mich lediglich für die kurze Variante (7,6 Kilometer / 300 HM) entschieden hatte. Ich kannte die Strecke und wusste, was mich erwarten wird. Und mit den vielen Wettkämpfen in den letzten Wochen wird selbst eine Runde hart werden. Eine Verbesserung in der TrailCup-Wertung war aber dennoch möglich.

Bericht „Strahlenburgtrail 2015“

Bericht „Strahlenburgtrail 2015“

Die Himmelsleiter noch in den Beinen, galt es vor 2 1/2 Wochen erneut einige Höhenmeter zu bewältigen. Die Premiere des Strahlenburg Trail im letzten Jahr fand ich so gut, dass ich auch bei der zweiten Auflage am Start sein wollte. Mit einem kleinen Unterschied. Dieses Mal begnügte ich mich mit der kürzeren Variante, die zwar nur 7,6 Kilometer lang war, aber dennoch satte 300 Höhenmeter zu bieten hatte. Aber gejammert wird nicht, denn ein Traillauf ohne Höhenmeter wäre ein Waldlauf und das ist der Strahlenburg Trail definitiv nicht.