Laufpause

© Mograph - Fotolia.comNachdem ich letzten Samstag wegen Halsschmerzen (und Penicillin-Einnahme) auf meine Teilnahme beim Halbmarathon in Mannheim verzichtet hatte, werde ich nun eine kurze Laufpause einlegen. Bis morgen muss ich das Penicillin einnehmen und danach möchte ich noch ein paar Tage warten, bis ich wieder mit dem Laufen beginne. Ich möchte einfach sichergehen, dass mein Körper wieder 100%ig fit ist, bevor ich ihn wieder einer Belastung aussetze. Die Gefahr (z.B. Herzmuskelentzündung) möge zwar gering sein, dennoch will ich kein Risiko eingehen. Das ist es mir einfach nicht wert.

Auf Grund der Laufpause werde ich wohl leider auch meine Teilnahme beim Run2Sky in Frankfurt absagen müssen. Es macht einfach keinen Sinn, untrainiert anzutreten. Bis heute bin noch kein einziges Mal ein Treppenhaus hochgerannt. In der Firma hätte ich nur freitags spät abends können. Ich hätte dies also nur einmal tun können. Alternativ hatte ich die Victoria angeschrieben, ob ich ihr Gebäude in Mannheim (27. Stockwerke) zu Trainingszwecken nutzen dürfte, doch ich bekam leider eine Absage. Daher ist es wohl vernünftiger, meine Teilnahme auf nächstes Jahr zu verschieben. Mal sehen.

Was werde ich in den lauffreien Tagen tun? Nunja, ich werde mich mal intensiv stretchen und dehnen. Ich bemerkte nämlich in letzter Zeit, dass ich nicht mehr ganz so gelenkig und geschmeidig bin, wie ich es noch vor einem Jahr war. Ich vernachlässigte das Dehnen in den letzten Monaten zu sehr.

In nächster Zeit wird es einige sehr interessante Tests geben. Da werden ganz unterschiedliche Dinge dabei sein. Mehr möchte ich aber noch nicht verraten. Ich freue mich schon darauf, denn große Wettkämpfe stehen (leider) erst einmal nicht an.

9 Kommentare zu “Laufpause

  1. Torsten

    Gute Besserung. Kurier dich mal richtig aus, das du wieder anständig Gas geben kannst. Schade um den Run2Sky, aber untrainiert macht es wirklich keinen Sinn.

  2. Gerd

    Gelenkig und geschmeidig klingt gut. 😉
    Nimms´s gelassen und freu dich auf das nächste Mal. Es „läuft“ nichts davon und ich hoffe Du kannst noch ein paar Jahrzehnte laufen.
    Die Gesundheit geht vor!

  3. Benjamin

    Mit Peniciline zu laufen wäre auch nicht so gut. Nur vorsichtig beim Dehnen. Dehne Dich niieeemals im „kalten“ Zustand. Sonst gibts noch mehr Verletzungen in Form von Zerrungen.
    Mach Dir nicht so ein Kopf. Wenn Du dich gut fühlst, dann gehe einfach wieder ein bisschen laufen. Und bei RUn2Sky würde ich trotzdem mitmachen, denn soooo untrainiert bist Du ja nicht. 😆 😆 😆

  4. Hannes

    Das ist sehr schade. Ich merke es ja selbst, wie viel da fehlt, wenn man einige Zeit lang keine Wettkämpfe läuft.
    Mit Gymnastik und anderer Blog-Aktivität kann man sich da aber wunderbar helfen. Ich freue mich drauf! (LaufblogZ.de …?)

  5. Bernd

    Ich wünsche Dir gute Besserung. 🙂
    Das Laufen läuft nicht davon. Lieber richtig auskuriert durchstarten als zu früh mit dem Laufen wieder anzufangen und üble Folgen zu riskieren.

  6. Brennr Autor des Beitrags

    Danke euch allen!
    Leider sehe ich heute aus wie ein Streuselkuchen. Juckender Ausschlag am ganzen Körper. Ich habe definitiv eine Penicillin-Allergie. Wirklich sehr unangenehm. 🙁

  7. Lutz Balschuweit

    Ich wünsche Dir auch eine gute Besserung. Penicillin hab ich noch nie von einem Arzt verschrieben bekommen. Da hast Du aber dann eine schlimme Erkältung 🙁

    Komm wieder gut auf die Beine…

  8. Marco

    Gesundheit ist wichtiger als Laufen. Auch wenn mit laufen viel für die Gesundheit getan werden kann.
    Lieber mal Pause machen, bevor etwas heftigeres passiert und du ganz lange nicht mehr kannst …
    Gute Besserung.

  9. Brennr Autor des Beitrags

    @Lutz Balschuweit: Ich hatte keine Erkältung, sondern entzündete Mandeln. Das Penicillin bekam ich nur, als Schutz für’s Laufen. Arzt und Apotheker meinten, dass so eine Herzmuskelentzündung ausgeschlossen werden kann.

    @Marco: Genau das dachte ich mir auch und mache nun lieber eine kurze, statt einer eventuell sehr langen Laufpause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: