Pulsmessung beim Zahnarzt

© Jessica Schindler - Fotolia.comHeute war ich beim Zahnarzt, um mir einen Weisheitszahn ziehen zu lassen. Zuvor kam ich irgendwie auf die Idee, mir während der Behandlung den Puls aufzuzeichnen. Und so saß ich mit Pulsgurt und Forerunner auf dem Behandlungsstuhl.

Das Ziehen des Zahns dauerte lediglich 15 Minuten und ich hatte überraschenderweise einen Durchschnittspuls von nur 73 bpm. Der höchste Wert war gerade einmal bei 85 bpm. Ich hatte ehrlich gesagt mit etwas höheren Werten gerechnet. Aber entweder bin ich total cool oder die Spritze beruhigt einen zusätzlich. Bei der Grafik kann man übrigens gut erkennen, wann ich die Spritze bekam bzw. wann sie wirkte.

Fazit: Das Ziehen eines Weisheitszahns taugt nicht als Ersatz für eine Laufeinheit. 😆

Puls beim Zahnarzt

PS: So sah er übrigens aus, damit ihr es mir auch glaubt. Ansicht auf eigene Gefahr. 😉

19 Kommentare zu “Pulsmessung beim Zahnarzt

  1. markus

    Musste das Foto sein?! 🙂 Aber coole Idee, habe mir auch Anfang des Jahres zwei ziehen lassen… aber Puls habe ich nicht gemessen.

  2. Brennr Autor des Beitrags

    @markus: Musstest es ja nicht öffnen. 😉

    @Marco: Ich mag sie zwar auch nicht, hab aber nicht wirklich Angst. Muss halt sein.

    @Kai: Nö, er hielt mich sogar während der Behandlung auf dem aktuellen Stand und nannte mir merhmals den aktuellen Puls. 😆

  3. Torsten

    Wie kommt man auf solche Ideen? Wäre mir im Traum nicht eingefallen. In der Praxis wo meine Frau arbeitet kam sowas jedenfalls noch nicht vor.

  4. Evchen

    Nee, also da, völlige Verständnislosigkeit. Du könntest doch auch kleine Kinder frühstücken! 😈 Ich bin ein solcher Zahnarzt-Paniker…urgh! Wahaa! Ich bin jedes Mal froh, wenn ich mit überhaupt einem Puls da rauskomme….

  5. RunningDan

    Sehr witzige Idee von dir und auch klasse, dass der Zahnarzt dir die Zwischenstände durchgegeben hat. Es wäre interessant zu wissen, ob der Puls beim Bohren höher ist als beim Ziehen des Zahnarztes. Könnte ich mir gut vorstellen. Falls du also mal ein Loch im Zahn hast, dann nehm das nächste Mal doch bitte wieder deinen Pulsgurt mit. 😉

  6. Hannes

    Dann ist der Zahnarzt selbst Läufer oder wie kann es sein, dass er dabei nicht total abgedreht ist? Verrückte Welt 😀 Aber interessant.

  7. Brennr Autor des Beitrags

    @Torsten: Naja, normal zum Zahnarzt gehen kann ja jeder. 😉

    @Evchen: Du wirst es mir nicht glauben, aber auf Grund des Pulsmessens war ich so sehr abgelenkt, dass ich recht locker war.

    @RunningDan: Demnächst muss eine Füllung erneuert werden. Dann sind wir schlauer. 😆

    @Hannes: Ach, der war einfach locker drauf. Zudem hat er mir ja nur 2-3 Mal den Puls genannt. Ging ja nur eine Viertelstunde.

  8. Sebastian

    Tja, da geht sie dahin, die Weisheit!
    Schade schade, das war’s dann wohl mit dem Brennr.de Laufblog.
    Und überhaupt: Warum hast du die Höhenmeter nicht mit aufgezeichnet? 😉
    … lustige Idee, Christian.

  9. Brennr Autor des Beitrags

    @Sebastian: Wie meinst Du das?

    @Evchen: Versuche es doch mal. 😉

    @huobaere: Wieso? Weil dieser Beitrag nichts mit Laufen zu tun hat? Ich würde ja verdammt gerne über’s Laufen schreiben, doch leider muss ich bereits seit zwei Monaten verletzungsbedingt pausieren und habe daher nichts zu berichten. Glaub mir, mir paast das auch nicht und sobald ich wieder laufe, ändert sich das auch wieder. Schade, dass Du gehst.

  10. huobaere

    Lieber Freund!
    Ohne dich persönlich zu kennen glaube ich, dass du ein ausgesprochen liebenswürdigster Mensch sein dürftest, ein Läufer mit Herz und Seele und ein Familienmensch obendrein! Du verstellst dich nicht, bist natürlich und das ist gut so!
    Was in mir oft Verständnislosigkeit hervorruft sind diverse „Bocksprünge“ in den Themen, die ich gedanklich nicht nachvollziehen kann. Es steht mir allerdings nicht zu, hier näher einzugehen, bzw. diese zu beurteilen.
    Der Großteil deiner Artikel zeigen eine so herzliche Begeisterung zu dem Sport, der uns ja verbindet. Dass du dich brüstest beim Zahnarzt mit dem Pulsmesser zu sitzen, ist nur eines jener Themen, die ich nicht verstanden habe. Ebenso den Umstand, dass du deine Gesundheit geradezu herausgefordert hast, trotz Warnungen deiner treuen Leserschaft.
    Ich verstehe nur allzu gut, dass du wie ein Hund leidest, nicht laufen zu können und ich wünsche dir von Herzem, dass dies bald so ist. Du hast es dir redlich verdient. Der Drang, teils oskure Themen zu finden, nur um Geschichten schreiben zu können, ist nicht meines und veranlasste mich zu diesem Schritt. Dies obwohl du mit ein Grund warst, mich verstärkt der Laufbloggerei zu widmen. Sag niemals nie, will ich zum Abschluss deponieren!
    Alles Gute – Reinhard

  11. Laufsau

    Lieber Christian

    Pulsuhr beim Zahnarzt: das ist innovativ. Da hätte ich noch ein paar Wünsche, bei welchen Gelegenheiten ich eine Pulskurve von dir sehen will:

    – wenn du den Müll rausbringst
    – wenn du ein indisches Curry isst
    – wenn du einen Fallschirmsprung machst
    – wenn du den Finger in die Steckdose steckst
    – wenn du vor dem Dixie Klo wartest, dass frei wird

    Lieben Gruß von der Laufsau

  12. Brennr Autor des Beitrags

    @huobaere: Lieber Reinhard, zunächst einmal danke ich Dir für die einleitenden, warmherzigen Worte. Die Sache mit der Pulsmessung beim Zahnarzt war einfach eine spontane Idee von mir. Ich dachte, viele Läufer orientieren sich an ihrem Puls. Da wäre es doch vielleicht mal interessant zu wissen, wie sich der Puls bei einer anderen „anstrengenden“ Situation verhält. Dass dies nun nicht so gut ankommt, hätte ich nicht gedacht. Aber muss ein Laufblog immer so todernst sein? Ich kann niemanden zum Lesen zwingen. Will ich auch nicht. Dennoch finde ich es sehr schade, dass Du gehst. Aber vielleicht gibt es ja ein Wiedersehen. Wäre schön. 🙂
    Mach’s gut! Christian
    PS: Wieso bist Du der Meinung, dass ich meinen Körper herausgefordert habe?

    @Laufsau: Ich entnehme Deinem Betrag eine gewisse Ironie. Die Aktion mit der Pulsmessung beim Zahnarzt war eine einmalige Sache, denn anscheinend war ich der Einzige, den es interessiert hat. Ist wohl nur der Fall, wenn man auf „Entzug“ ist. 🙄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: