Anmeldung „Run2Sky – Frankfurt“

Messeturm Frankfurt (Quelle: messeturm.com)Ich habe mich für den Treppenlauf „Run2Sky“ in Frankfurt angemeldet, bei dem ich den Messeturm hoch muss. Das sind 222 Höhenmeter bzw. 1344 Stufen (61 Stockwerke), die ich zu bewältigen habe. Es ist somit der höchste Treppenlauf Europas. Auch am Start ist Thomas Dold, der die letzten 4 Jahre beim „Empire State Building Run Up“ in New York Erster wurde. Mal sehen, was da am 24. Mai auf mich zukommt. Spezialtraining ist jedenfalls Pflicht.

12 Kommentare zu “Anmeldung „Run2Sky – Frankfurt“

  1. Torsten

    Autsch. Mal sehen was schlimmer ist, der Lauf oder die Tage danach. Wo willst du denn jetzt dafür üben? Hoffentlich nicht zuhause, dann dreht deine Familie durch. 😉

  2. Brennr Autor des Beitrags

    @Torsten: Das Gebäude meines Arbeitgebers hat 18 Stockwerke à 22 Stufen. Das macht 396 Stufen. Statt aufs Laufband zu gehen, renne ich in der Mittagspause einfach ein paar Mal das Treppenhaus hoch. Ich denke, das ist als Training ideal.

  3. markus

    Wow, stelle ich mir lustig wenn alle Teilnehmer gleichzeitig losrennen würden! 🙂 Aber wenn dir sowas Spaß macht wieso nicht 🙂

  4. Christine

    Ja mach da nur mit! Ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass Du mal in ein Alter kommst, wo Deine Knie Dich automatisch Richtung Fahrstuhl ziehen…. Also nutze die Gelegenheit.
    Ich bin aus dem Alter raus, wo mich sowas lockt.

  5. runningchris

    Toll! Sowas würde mich auch sehr interessieren. Hab mich bis jetzt nur immer gefragt, wo man am besten für einen derartigen Bewerb trainieren kann?!
    Wo hat man schon einen solchen Turm für Trainingszwecke zur Verfügung??
    Ist auf alle Fälle mal eine ganz andere Belastung als das „normale“ Laufen 😉
    Frohe Ostern!

  6. Henrik

    Mein lieber Scholli, das wird eine ganz harte Nummer. Dir gebührt mein Respekt für den Mut. Ich habe schon abartige Berichte von derartigen Treppenläufen gelesen. Der Brenner will es jetzt aber wirklich wissen!

  7. Brennr Autor des Beitrags

    @Chris: Daheim ja (bzw. muss nur eine Treppe hoch) und auf der Arbeit kann ich ja den Fahrstuhl nehmen. 😉

    @markus: Es wird nacheinander gestartet. Und ob mir sowas Spaß macht, weiß ich noch nicht.. 🙄

    @Christine: Du sagst es. 😆

    @runningchris: Wie oben schon einmal geschrieben, werde ich wohl u.a. im Treppenhaus meines Arbeitgebers trainieren. Natürlich außerhalb der Arbeitszeit. Was die Belastung anbelangt, so glaube ich auch, dass diese ganz anders als beim „normalen“ Laufen sein wird.

    @Henrik: Danke für’s Motivieren.. 😉 So langsam zweifel ich daran, ob es wirklich so eine gute Idee war, mich da anzumelden. 😐

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: