Men vs. Women

Nike+ "Men vs Women"Ich habe heute vorab Informationen zur neuen Nike+ Kampagne „Men vs. Women“ erhalten und konnte mir auch schon den dazugehörigen neuen TV-Spot (und auch Bilder) anschauen, der ab morgen im Fernsehen zu sehen sein wird.

Ich finde, das Video ist witzig gemacht. Der Wettbewerb hat natürlich seinen Reiz, aber ich denke, die Frauen werden keine Chance haben. :mrgreen: Oder vielleicht doch? 😯 Ich habe mich jedenfalls angemeldet und werde für die Männerfraktion fleißig Kilometer erlaufen. Wer macht noch mit?

Hier die Pressemitteilung von Nike:

Der Startschuss ist am 13. März und der Zieleinlauf am 19. April. Auf der weltgrößten Lauf-Community www.nikeplus.com ruft Nike zum virtuellen, sportlichen Geschlechterkampf auf. In dieser Zeit werden die gelaufenen Kilometer von Frauen und Männern gezählt, die an der offiziellen Men vs. Women Challenge teilnehmen.

Der Wettkampf „Männer gegen Frauen“ wird von einer umfassenden Kampagne begleitet. Diese beinhaltet als Highlight einen TV Spot, in dem internationale Superstars wie Roger Federer, Zlatan Ibrahimovic, Tony Parker und Eva Longoria Parker, Paula Radcliffe und Fernando Torres die Hauptrolle spielen.

In dem Spot wird deutlich, dass die Hollywood Schauspielerin Eva Longoria Parker tief in die Trickkiste greift, um ihrem Team einen Vorteil zu verschaffen. Aber ihr Ehemann, der NBA Star Tony Parker, weiß sich zu wehren.

Jeder dieser Stars hat seine eigene Ansicht zu der ewigen Rivalität zwischen Männern und Frauen. „Frauen sind generell besser organisiert und konsequenter“, meint zum Beispiel Paula Radcliffe, die Weltbestzeithalterin im Marathon. „Es könnte sein, dass die Männer zwar etwas besser starten, aber sie sind eher Schönwetterläufer. Sobald es ein bisschen regnet oder stürmt, werden sie kneifen.“ Starstürmer Zlatan Ibrahimovic von Inter Mailand hält dagegen: „Männer sind bessere Wettkämpfer. Wir haben mehr Power und sind auch mental stärker…“

Als Sieger der Challenge geht hervor, wer zwei von drei Kategorien für sich entscheiden kann: insgesamt zurückgelegte Kilometer, durchschnittlich zurückgelegte Kilometer eines/r Läufers/in und der längste Lauf (in km) jeden/r Teilnehmers/in innerhalb von 24 Stunden. Während der Challenge werden die Teilnehmer obendrein ermutigt, sich individuelle Strafen und Belohnungen für ihre Freunde und Bekannten aus der Nike+Community zu überlegen.

„Die Inspiration zu dieser Kampagne kam eigentlich direkt von einem User auf nikeplus.com, der zu dieser Challenge vor ca. zwei Jahren aufgerufen hat“, sagt Enrico Balleri, Director of Brand Connections Nike EMEA. „2008 war es bereits die beliebteste Challenge auf nikeplus.com, wobei fast 2,5 Millionen Kilometer hochgeladen wurden. Bei Nike+ ging es immer darum, dass Läufer miteinander kommunizieren, sich austauschen und gegenseitig pushen. Wir sind davon begeistert, dass die Idee von der Men vs. Women Challenge im Grunde aus der Nike+ Community selbst entstanden ist.“

2006 wurde das Nike+System ins Leben gerufen, welches eine drahtlose Verbindung zwischen einem Chip im Schuh und dem iPod nano, iPod touch oder dem Nike+SportBand herstellt. Laufparameter wie Zeit, zurück gelegte Distanz, Geschwindigkeit und verbrannte Kalorien können kinderleicht auf nikeplus.com hochgeladen und vielfach analysiert werden. In der Verbindung mit dem iPod beflügelt das Laufen mit Musik zahlreiche Sportler. Für zusätzliche Motivation und Spaß sorgen zahlreiche Funktionen auf nikeplus.com: neue Ziele formulieren und erreichen, das Herausfordern anderer Läufer aus der ganzen Welt zu virtuellen Laufduellen, der Community-Gedanke, sich mit Gleichgesinnten aus der ganzen Welt austauschen oder die nützlichen Funktionen von Nike+Coach nutzen.

Im Dezember 2008 wurden bereits über 160 Millionen Kilometer auf nikeplus.com hochgeladen, über 900.000 Challenges wurden ins Leben gerufen und mehr als 140.000 Trainingsprogramme wurden von Läufern aus über 180 Ländern der Welt erstellt. Männer gegen Frauen ist dabei mit Abstand der populärste Wettkampf auf nikeplus.com.

Der TV Spot wurde von 72andSunny aus Los Angeles umgesetzt, Regie führte Tim Godsall. Gnarls Barkley liefert mit „Run (I am a Natural Disaster) den Titelsong für den Spot, der in einer 30-, 60- und 90-sekündigen Version (Online) zu sehen sein wird. Über den Spot hinaus werden zahlreiche weitere kreative Umsetzungen in Print- und Onlinemedien zu sehen sein. Auch wird die Kampagne im Handel für große Aufmerksamkeit sorgen.

Bilder vom TV-Spot:
Fernando Torres Paula Radcliffe Zlatan Ibrahimovic
Tony Parker Roger Federer Eva Longoria Parker

7 Kommentare zu “Men vs. Women

  1. Benjamin

    Wenn Du einen Ipod hast, dann kannst auch so mitmachen. Du kannst die Läufe nachtragen und dann auf der Nike Seite hochladen.(Nikeedit.com) Ich denke, dass dort auch gut beschissen wird 🙁 Ich kenne das noch von bisherigen Challenges. Nike müsste solche „wichtigen“ Challenges ein Auge drauf haben. Sonst läuft dort wieder einer in einer Woche knapp 1.000 km. Und das ist unmöglich!!!

  2. Brennr Autor des Beitrags

    @André: Oh, da scheint aber jemand motiviert zu sein.. 😉

    @Marco: Naja, es ist halt eine Nike-Kampagne. Die machen das schon mit einer gewissen Absicht. 🙄

    @Benjamin: Die Seite heißt „nikeplusedit.com“. Ich habe auch schon einmal darüber berichtet. Allerdings bezweifle ich, dass Nike das gut finden wird. 🙄 Aber bist Du sicher, dass das ganz ohne Nike+ SportKit geht? Ich meine, der Menüpunkt „Nike+“ ist im iPod erst dann anzeigbar, wenn einmal der Empfänger angedockt wurde.

  3. Yogi

    @Benjamin: ich muß dich entäuschen! Es gibt zwei Menschen die in einem 6-Tagelauf über 1000km gelaufen sind. Es ist nicht unmöglich, nur relativ unwahrscheinlich. Bei dem einem Lauf war ich dabei und kanns bezeugen.

    Grüße aus Oberahusen, Yogi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: