Projekt „12kg in 4 Monaten“

© Ivan Trucic - Fotolia.comWie ich am Montag bereits geschrieben habe, möchte ich bis zum 31. Dezember ganze 12 Kilogramm abnehmen bzw. unter 90 Kilogramm wiegen. Sollte ich es schaffen, belohne ich mich mit einer Teilnahme an einem besonderen Lauf (überlege ich mir noch). Schaffe ich es nicht, werde ich mit Ballettröckchen und Perücke am Heddesheimer Silvesterlauf teilnehmen. Startgewicht: 102 Kilogramm 😯 . Den Gewichtsverlauf werde ich wöchentlich offenlegen.

12 Kommentare zu “Projekt „12kg in 4 Monaten“

  1. Torsten

    Dann mal viel Erfolg beim abnehmen. Ich drücke dir die Daumen das du es packst. Obwohl ich das mit dem Ballettröckchen doch gerne sehen würde. 😉

  2. markus

    Ich hätte jetzt nicht gedacht, dass du 102 Kilogramm hast. 🙂

    Wünsche dir aber in jedem Fall viel Erfolg – und machbar ist es!

  3. Evchen

    *rofl* Sorry, aber Du bist ein beklopptes Huhn! So, das mußte mal raus.

    Und Du bringst mich in Versuchung, Dir zu wünschen, daß Du es nicht schaffst, nur um die Bilder vom Sylvesterlauf zu sehen. 😎

    Aber auch nur fast. Du kannst das schaffen! 🙂

  4. Oxygen

    3kg pro Monat … 750g pro Woche .. in Worten siebenhunderfünfzig … ist eine gehörige Menge .. wenn das mal nicht an die Substanz geht. Gut der „öffentliche“ Druck ist bewußt gewählt, damit Dir das Durchhalten leichter fällt bzw. Du Dir keine Blöße durch einen Auftritt im Tütü geben mußt. Sagen wir, der Zweck heiligt die Mittel. Viel Erfolg ! 😎

  5. Marco

    Die Abnahme ist machbar. Wünsche Dir viel Glück. Bei meinem Marathonprojekt dieses Jahr sind auch schon 14 Kilo einfach so verschwunden.

  6. Marek

    Christian, lass es, du packst es nicht 🙂 12kg sind einfach zuviel in der Zeit. Geh ruhig zu McDonalds morgen zum Mittag. Muss auch mal sein. :mrgreen:

  7. RunningDan

    Ich würde dich natürlich sehr gerne im Ballettröckchen laufen sehen, aber ich wünsche Dir trotzdem viel Erfolg, dass du dein Ziel bis zum Ende des Jahres erreichst.
    Gruß, Daniel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: