Franklin

Plötzlich und unerwartet AK-Sieger!

Plötzlich und unerwartet AK-Sieger!

Vergangenen Sonntag fand in Mannheim zum dritten Mal der Franklin Meilenlauf statt. Wie auch die beiden Jahre zuvor, meldete ich mich für die 9-Meilen-Distanz an. Allerdings bereits lange im Voraus, um den Startplatz günstiger zu bekommen. Dass ich nun im August und September kaum laufen würde, konnte ich da noch nicht wissen. Wahrscheinlich hätte ich mich dann eher nicht angemeldet. Aber bezahlt ist bezahlt und wenn es eine Medaille gibt, dann wird gelaufen.

Bericht „Franklin Meilenlauf 2017“

Bericht „Franklin Meilenlauf 2017“

Im Wochenrhythmus standen bei mir im Oktober die Wettkämpfe an. Nach Himmelsleiter Trail und Strahlenburgtrail, wartete mal wieder ein Straßenlauf auf mich. Allerdings auf einer ungewohnten Distanz, denn beim Franklin Meilenlauf waren 9 Meilen zu bewältigen. Zwar wurde auch ein Halbmarathon angeboten, doch das war mir dann doch zu viel. Außerdem hat die Premiere letztes Jahr Spaß gemacht. Ich war gespannt, was diesmal möglich sein würde.

Bericht „Franklin Meilenlauf 2016“

Bericht „Franklin Meilenlauf 2016“

Das Gelände der ehemaligen Franklin Kaserne in Mannheim war Austragungsort für den ersten Meilenlauf. Neben der Halbmarathondistanz war auch die etwas ungewöhnliche 9-Meilen-Strecke angeboten. Nach dem Halbmarathon in Karlsruhe und dem Himmelsleiterlauf eine Woche später, konnte ich mich nicht erneut für die 21,1 Kilometer aufraffen. Stattdessen war ich neugierig auf die 9 Meilen (~14,5 km). Für meine Beine war diese Wahl nicht zwingend besser, aber dennoch war es die richtige Entscheidung.