Schmerzen zwischen Wade und Ferse

© Dan Marsh - Fotolia.comNa toll. Am Wochenende wollte ich eigentlich mal wieder Gas geben und schauen, wie mein aktueller Leistungsstand ist. Doch seit knapp einer Woche habe ich einen sehr unangenehmen Schmerz auf der Innenseite unterhalb der linken Wade, schräg über dem Knöchel. Er kommt und geht völlig überraschend. Der Schmerz fühlt sich an, als ob jemand brutal an den Bändern reisst. Er ist stechend und brennend und zwingt mich manchmal sogar zum Stehenbleiben.
Als ich gestern nach drei Tagen Pause locker (5’45″/km) fünf Kilometer gelaufen bin, trat der Schmerz nach zwei Kilometern auf. Dann musste ich kurz langsam machen und schonend abrollen. Nach ein paar Sekunden ging es dann wieder und ich konnte normal weiterlaufen. Doch ich hatte ständig das Gefühl, als könnte der Schmerz jederzeit wieder kommen. Selbst heute auf dem Weg zur Arbeit trat er plötzlich auf. Ich bin absolut ratlos und habe keine Ahnung, was die Ursache sein könnte. Gestern bin ich extra mit einem etwas stärkeren gestützten Schuh gelaufen, da ich vermutete, dass es vielleicht am neutralen LunarTrainer lag, den ich in letzter Zeit öfter getragen habe. Aber nein, es machte keinen Unterschied. Vielleicht Überbelastung? Eigentlich auch unwahrscheinlich, da ich im Mai sehr wenig gelaufen bin. Zu wenig gedehnt? Fällt auch weg, da ich seit drei Wochen immer nach dem Laufen dehne.
Ich schmiere mir nun Voltaren Salbe drauf und hoffe, dass ich am Sonntag wenigstens durchlaufen kann. Eine gute Zeit habe ich mir inzwischen abgeschminkt. Hierfür sind die Umstände zu schlecht. Nicht gezielt und nicht ausreichend trainiert. Und nun auch noch diese Schmerzen. Egal, ich freue mich dennoch, in meiner Heimat laufen zu können. Es wird schon gutgehen.

PS: Hat jemand eine Ahnung, was die Ursache meiner Schmerzen sein könnte?

7 Kommentare zu “Schmerzen zwischen Wade und Ferse

  1. der ewige Anfänger

    Klingt irgendwie nicht gut – aber ich bin auch kein Mediziner. Ich bin an sich jemand, der auch mal gerne „über den Schmerz“ läuft, aber erfahrungsgemäß macht das es ja auch meist nicht besser. Ob ich mit einer Verletzung, die plötzlich auftritt und zum Stehenbleiben zwingt bei einem Wettkampf antreten würde, weiß ich nicht so recht. Nicht dass das irgendetwas angerissen ist und dann unter größerer Belastung schlimmer wird. Im Bereich Sprunggelenk und Knie hört der Spaß irgendwie auf…

  2. huobaere

    Da die Ursache der Schmerzen unbekannt sind, wäre ein Start vermutlich zu riskant. Solche Dinge entstehen ja oftmals wenn zu wenig gedehnt wird (wie bei vielen von uns), wenn man Wiedereinsteiger ist usw und entwickelt sich oft entzündlich. Können neue Schuhe sein, Muskelverhärtung ….!
    Kann aber auch von unten herauf, also der Achillessehne, kommen. So scheint es mir auch zu sein! Du siehst aber, das mit den Fernprognosen ist halt immer so eine Sache. Daher, ein guter Arzt (bzw. Orthopäde) sollte den Grund der Schmerzen finden und dich davon erlösen!

  3. Hannes

    Es klingt seltsam, da der Schmerz ja eher unregelmäßig auftritt. Ist irgendwo ein Druckschmerz zu finden? Und tut eine bestimmte Drehung/Bewegung des Fußes auch weh? Damit ließen sich ja Bänder etc. kontrollieren. Klingt ja eher nach einer muskulären Sache, die man beim Rumdrücken doch aber merken müsste?

    Kurz gesagt, ich weiß es nicht. Und auf unsere halbgaren Tipps kann man sich vermutlich sowieso nicht verlassen. Und wenn der Schmerz weiterhin beim Laufen teilweise auftritt, würde ich den Volkslauf sausen lassen, auch wenn es schmerzt.

    Gute Besserung!

  4. Marek

    Dann laß es mal locker angehen beim Wettkampf. Manchmal erledigen sich solche Probleme ja auch von alleine. Viel Erfolg, falls du antrittst (machst du doch :-))!

  5. Thomas Dahmen

    Also ich würde den Wettkampf sausen lassen. Viel zu hoch die Gefahr, dass ich mich mitreisen lassen würde, obwohl ein Abbruch angezeigt wäre. Im Wettkampf spüre ich ohnehin kaum Schmerzen (Gelenke, Sehnen, Bänder,..)
    Ich würde es locker im Training versuchen, zumal du dir ohnehin keine gute Leistung versprichst. Arzt ist halt immer so ne Termingeschichte, würde ich aber machen.

    Sport frei!
    Thomas

  6. Brennr Autor des Beitrags

    @Thomas Dahmen: Der Artikel ist zwar bereits fünf Jahre alt, aber Dein Rat ist noch immer aktuell. Nun habe ich wieder diese Probleme. Ich werde im Training mal nen Gang rausnehmen. Arzt muss ich mal schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: