Test: 361° Spire 4

361° Spire 4Manche haben vielleicht schon von der chinesischen Laufschuhmarke 361° gehört, viele aber bestimmt noch nicht. Doch das könnte sich ändern, denn ich habe schon einige positive Erfahrungen gehört. Ich selbst hatte nun die Gelegenheit, zwei Modelle von 361° zu testen. Einen Trailschuh und einen für die Straße. Letzteren möchte ich nun vorstellen und von meinen Eindrücken berichten. Es handelt sich um den Komfortschuh Spire 4, der nicht nur super gedämpft sein soll, sondern auch noch eine Carbonplatte hat.

Design
Der Spire 4 wirkt optisch modern, auch wenn die Hauptfarben (Silber & Anthrazit) eher konservativ sind. Doch das Muster des Obermaterials gefällt und die Akzente in Gelb und Blau geben dem Schuh etwas Pep. Schön finde ich den großen Spire-Schriftzug an der Ferse. Er ist nicht unbedingt ein Eyecatcher, aber definitiv nicht langweilig. Insgesamt ist das Design des Spire 4 gelungen. Es gibt den Schuh auch in noch farbenfroheren Varianten.

Passform
Die Passform eines Schuhs ist natürlich eine individuelle Sache. Meine Füße haben jedenfalls nichts zu meckern. Da drückt und stört nichts. Allerdings spürt man schon, dass man ein kleines Dämpfungsmonster am Fuß hat. Trotzdem, die Konstruktion der Zunge ist z.B. super. So wenig wie nötig gepolstert, nicht zu kurz, nicht zu lang. Der Fersenbereich ist dagegen stark gepolstert und hält den Fuß bombenfest. Fast schon zu fest. Das doppelte Mesh-Obermaterial ist weich, aber auch etwas voluminös. Die Schnürsenkel sind ein wenig elastisch und lassen dadurch ein exaktes Schnüren zu.

Dämpfung / Dynamik
Die Zwischensohle des Spire 4 besteht aus dem bekannten Qu!kfoam (durchgehend) und aus dem neuen Qu!ckspring+ (in der Ferse). Letzteres soll für mehr Rebound sorgen. Zwar ist der Spire 4 nicht richtig bouncy, aber die Dämpfung ist absolut top. Sehr angenehm, ohne zu schwammig zu wirken. Gerade für schwere Läufer bietet der Schuh viel Dämpfungskomfort. Schaut man sich die Außensohle an, so erkennt man im Mittelfußbereich eine Carbonplatte. Diese sorgt für Stabilität und auch etwas Dynamik beim Abrollen. Sie führt jedoch nicht bis in den Vorfußbereich. Die Sprengung beträgt 9mm.

Stabilität
Wie bereits erwähnt, sorgt die Carbonplatte im Mittelfußbereich für eine gute Stabilität. Der Spire 4 ist ein Neutralschuh, doch hat auch ein Fuß am Ende eines langen Laufs noch ausreichend Stabilität, wenn die Muskulatur ermüdet ist. Hier macht sich auch die nicht schwammige Dämpfung positiv bemerkbar.

Sohle / Grip
Die Außensohle ist in erster Linie für die Straße ausgelegt, aber auch Wald-, Feld- und Schotterwege lassen sich damit gut laufen. Die Gummimischung kommt mir jedoch etwas weich vor und ich habe bereits nach 100 Kilometern deutlich Abrieb an Stellen, die beim Abdruck beansprucht werden. Der Grip bei Regen ist ausreichend, könnte aber noch etwas besser sein.

Gewicht
Kommen wir nun zur Schwachstelle des Spire 4, dem Gewicht. Mit 379 Gramm bei der Größe US 14 ist der Schuh echt kein Leichtgewicht. Diese Zahlen finde ich in meiner Schuhstatistik nur bei deutlich älteren Schuhen. Auch wenn es ein Dämpfungs- bzw. Komfortschuh ist, ist er meines Erachtens etwas zu schwer und entspricht nicht ganz dem aktuellen Stand.

Preis
Die UVP liegt bei 160 EUR, was für einen guten Komfortschuh inzwischen fast normal ist. Dennoch finde ich, dass 10-20 EUR weniger angemessener wären, auch aufgrund des höheren Gewichts. Qualitativ bekommt man jedoch einen richtig guten Schuh für sein Geld.

Fazit:
Der Spire 4 von 361° hat mich angenehm überrascht. Trotz sehr komfortabler Dämpfung ist dennoch eine gewisse Dynamik zu spüren. Er ist prädestiniert für lange, langsame Läufe, aber auch schnellere Einheiten sind möglich. Dann macht sich allerdings das etwas zu hohe Gewicht bemerkbar. Aber vor allem etwas schwerere Läufer werden den Dämpfungskomfort zu schätzen wissen. Mich haben Qu!kfoam und Qu!ckspring+ überzeugt. Auch die Carbonplatte im Mittelfußbereich. Interessant wäre, wie sich die Dynamik ändern würde, wenn sie noch in den Vorfußbereich gehen würde. Das meiste Optimierungspotenzial hat der Spire 4 jedoch beim Gewicht. Ein paar Gramm weniger würden dem Schuh gut tun. Dennoch, der Spire 4 ist definitv ein toller Komfortschuh. Wer etwas für lange, überwiegend langsame Läufe sucht, der macht mit dem Spire 4 nichts verkehrt. Im Gegenteil.

Dieses Produkt wurde mir vom Hersteller zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche und unabhängige Meinung wieder. Auf den Inhalt und das Testurteil hat der Hersteller keinerlei Einfluss.

361° Spire 4

160 EUR
8.5

Design

8.5/10

Passform

9.0/10

Dämpfung / Dynamik

9.0/10

Sohle / Grip

8.5/10

Gewicht

8.0/10

Preis

8.0/10

Pro

  • komfortable Dämpfung
  • leicht spürbare Dynamik
  • gute Passform

Contra

  • relativ schwer
  • etwas teuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.